30.03.2021 | Wachpolizei – Berufsinformationen und Einstellungen

Polizei Hessen

Wappen der Wachpolizei des Landes HessenWappen der Wach des Landes Hessen

Einstellungen im Bereich Wach (Entgeltgruppe 8 TV-H bzw. Entgeltgruppe 9, soweit es die Wach der Abschiebungshafteinrichtung des präsidiums Südhessen betrifft)

Beim präsidium Südhessen sind zum 01.10.2021 mehrere Stellen bei der Wach (m/w/d) sowohl in der Abschiebungshafteinrichtung am Standort DA-Eberstadt als auch in den Dienstgruppen der Wach der Direktion Verkehrssicherheit / Sonderdienste zu besetzen.

Bewerbungen sind ab sofort möglich!

Bewerbungsschluss ist am 20.04.2021

Die Einstellung erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages Hessen (TV-H) zunächst befristet auf ein Jahr. Bei entsprechender Bewährung erfolgt die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis.

Sie übernehmen überwiegend folgende Aufgaben:

In der Abschiebungshafteinrichtung (AHE):

  • Bewachung und Gewährleistung der SicherheitWache / Empfangsbereich
  • Durchführung regelmäßiger Kontrollen und Durchsuchungen der Untergebrachten
  • Besuch- und Begleitdienst, Verpflegung
  • Schlichtung von Streitigkeiten, Überwachung und Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebsablaufs
  • Trane zu Terminen außerhalb der Einrichtung
  • Dokumentation der getroffenen Maßnahmen

Die tarifliche Eingruppierung der Wach in der Abschiebungshafteinrichtung erfolgt in der Entgeltgruppe 9a TV-H.

In den Dienstgruppen der Wach der Direktion Verkehrssicherheit / Sonderdienste:

  • Durchführung von Objektschutzmaßnahmen
  • Allgemeine Streifentätigkeit, insbesondere Fuß- und Präsenzstreifen
  • Mitarbeit in der Verkehrsüberwachung
  • Durchführung von Gefangenen-, Vorführungs- und Abschiebungstranen
  • Unterstützung der Vollzugs bei Veranstaltungen und Lagen aus besonderem Anlass
  • Bearbeitung von Ermittlungsersuchen im Verkehrsbereich

Die tarifliche Eingruppierung in den Dienstgruppen der Wach der Direktion Verkehrssicherheit / Sonderdienste erfolgt in der Entgeltgruppe 8 TV-H.

Die hessischen Präsidien sind mit dem Gütesiegel des Landes Hessen „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ auseichnet. Neben einem zukunftssicheren Arbeitsplatz erhalten Beschäftigte des Landes Hessen ein Landesticket für den Regionalverkehr in Hessen, einschließlich Mitnahmeregelung.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, sofern die Aufgabenbewältigung sichergestellt ist. Die Bereitschaft für Wechselschichtdienst, flexible Arbeitszeiten und Leistung von Mehrarbeit bei dienstlichem Erfordernis, z.B. am Wochenende, wird vorausgesetzt.

Behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der entsprechenden Bestimmungen besonders berücksichtigt. Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.

Bitte senden Sie die vollständigen Bewerbungsunterlagen auf dem weg (nicht per Mail) bis 20.04.2021 (Eingang in der Behörde) an:

präsidium Südhessen
Abteilung Verwaltung
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt.

Bewerbungen werden ausschließlich mittels Brief angenommen.

Bei Rückfragen stehen Ihnen Herr Michel, Frau Blasko und Frau Wölfelschneider (Personalstelle) unter der Rufnummer 06151/969-3003, -3004 oder -3007 zur Verfügung.

Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte lediglich Fotokopien bei und verwenden Sie keine Bewerbungsmappen, da die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren nicht zurückgesandt werden können.

Alle weiteren Informationen rund um das Auswahlverfahren, die Ausbildung und die Aufgaben der Wach sowie die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie  hier.

No tags for this post.