Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 28. März 2021

Polizei Schwaben Süd West

28.03.2021, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen der inspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der station Senden, sowie der Kriminal, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
stelle beim präsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

p class=”inhaltText” align=”left”>Alkoholfahrten

NEU-ULM: Am Samstagabend gegen 22:25 Uhr wurde ein 20-jähriger -Fahrer einer Verkehrskontrolle in der Ringstraße unterzogen. Bei einer Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit wurde festgestellt, dass dieser Alkohol konsumiert hatte. Der Wert lag zwar unter der 0,5 Promille-Grenze, jedoch gilt für Fahranfänger ein generelles Alkoholverbot. Die Weiterfahrt des 20-Jährigen wurde unterbunden. Diesen erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Alkoholverbot für Fahranfänger nach dem Straßenverkehrsgesetz. (PI Neu-Ulm)

NEU-ULM/LUDWIGSFELD: In den frühen Sonntagmorgenstunden gegen 03:30 Uhr wurde ein 36-jähriger Fahrradfahrer einer Verkehrskontrolle in der Memminger Straße unterzogen. Der Fahrradfahrer wurde durch die streife dabei beobachtet, wie dieser bereits in sogenannten Schlangenlinien unter Benutzung der gesamten Gehwegbereite unterwegs war. Bei der anschließenden Anhaltung und Kontrolle wurde deutlicher Atemalkoholgeruch bei dem 36-Jährigen festgestellt, die Durchführung eine Atemalkoholtestes war jedoch für den Radfahrer nicht möglich. Letztendlich wurde bei dem 36-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt und gegen diesen ein Strafverfahren wegen Verdacht der Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol eingeleitet. (PI Neu-Ulm)

NEU-ULM: Bei einer weiteren Verkehrskontrolle am Sonntag gegen 04:20 Uhr in der Gartenstraße wurde bei einem 33-jähriger -Fahrer ebenfalls Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert über der 1,1 Promille-Grenze, weshalb bei dem 33-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein des 33-Jährigen wurde zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol. (PI Neu-Ulm)

Vermissung zweier Kinder nimmt glückliches Ende

NEU-ULM: Am gestrigen späten Samstagnachmittag gegen 17:45 meldete eine 37-Jährige am lichen Notruf eine Vermissung zweier Kinder. Die 37-jährige war zunächst mit ihrem 5-jährigen Sohn zusammen mit einer 32-jährigen Bekannten und ihrer ebenfalls 5-jährigen Tochter im Bereich der Ulmer Friedrichsau spazieren. Die beiden Kinder waren hier mit ihren Kinderfahrrädern unterwegs. Beim Rückweg nach Neu-Ulm im Bereich von Offenhausen an der dortigen Fußgängerbrücke an der Donau verloren die beiden Mütter ihre beiden Kinder aus den Augen und konnten diese im Nahbereich nicht mehr feststellen. Nachdem die beiden Eltern selbst vergeblich etwa eine halbe Stunde ihre Kinder suchten, wurde die verständigt. Sofort nachdem die Vermissung der beiden Kinder der bekannt wurde, wurden mehrere Streifenbesatzungen der inspektion Neu-Ulm, des Einsatzzuges des Operativen Ergänzungsdienstes Neu-Ulm sowie einem Diensthundeführer mit der Suche beauftragt. Parallel wurde auch das präsidium Ulm über die Vermissung informiert, welche ihren Dienstbereich nach den Kindern überprüften. Nach knapp 45 Minuten erreichte die inspektion Neu-Ulm die Mitteilung, dass zwei verirrte Kinder an einem Verbrauchermarkt in der Straße Im Starkfeld aufgelaufen sind. Vor Ort konnte durch eine Streife der inspektion Neu-Ulm festgestellt werden, dass es genau die bereits gesuchten Kinder waren. Die beiden 5-jährigen Kinder konnten wohlbehalten an ihre erleichterten Mütter übergeben werden. (PI Neu-Ulm)

Probefahrt mit Folgen

VÖHRINGEN: In der Nacht von Samstag auf Sonntag (Mitternacht) führte ein 28-Jähriger eine Probefahrt mit dem seines Bekannten durch. Hierbei befuhr er die Hauptstraße in Illerzell. An der Kreuzung zum Kapellenweg kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach einen Bau-, sowie einen Holzzaun und kam unmittelbar vor dem dortigen Illerkanal zum Stehen. Bei der lichen Unfallaufnahme konnte bei ihm eine Alkoholisierung von über 1,1 Promille festgestellt werden. Es folgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 850 Euro. (PI Illertissen)

Versuchter Diebstahl von Anzucht- und Nachzuchtpflanzen

ILLERTISSEN: Ein 59-Jähriger fuhr mit seinem über eine Wiese im Bereich Jedesheimer Kirchweg und der Staatsstraße 2018. Dies wurde von dem Pächter der dortigen Wiese beobachtet und er fuhr zusammen mit eine Familienangehörigen vor Ort. Als der 59-Jährige die Zwei anfahren sah, rannte er zu seinem Fahrzeug und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über die Wiese und angrenzende Feldwege. Die Wiese dient der Anpflanzung und Nachzucht diverser Pflanzen einer Baumschule. Vor Ort lies der Geflüchtete 13 ausgegrabene Buchenhecken und 4 Obstgehölze sowie einen Spaten zurück. Durch die Zeugen konnte das Kennzeichen des abgelesen und der übermittelt werden. Im Rahmen der Fahndung wurde das Fahrzeug von eine streife entdeckt. Der Fahrer flüchtete abermals und konnte kurz darauf an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Bei den weiteren Ermittlungen wurde bei dem Fahrer eine hohe Alkoholisierung von über 1,1 Promille festgestellt. Es folgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Es wurden Strafverfahren wegen versuchtem Diebstahl und Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Die ausgegrabenen Pflanzen haben einen Wert vor 150 €. (PI Illertissen)

Zeugenaufruf I

Diebstahl einer Handtasche

VÖHRINGEN: Am Samstag entwendete ein bisher Unbekannter Täter die börse einer Dame im Kaufland in Vöhringen, während sie ihre Einkäufe tätige. Die sucht Zeugen, welche ggf. die Tat oder ein verdächtiges Verhalten im Kaufland – in der Zeit von 09:00 Uhr bis 09:30 Uhr – beobachten konnten und bittet darum sich bei der Illertissen unter 07303/96510 zu melden. (PI Illertissen)

Zeugenaufruf II

Fußgängerin beleidigt

ILLERTISSEN: Samstagabend um 17:25 Uhr überquerte eine Fußgängerin den Fußgängerüberweg (Zebrastreifen) in der Bahnhofstraße in Illertissen. Als die Fußgängerin bereits auf der Fahrbahn lief, kam ein blauer VW Golf angefahren und fuhr über den Zebrastreifen. Die Fußgängerin musste stehen bleiben um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der -Fahrer hielt kurz darauf an, beschimpfte die Frau mit mehreren Kraftausdrücken und fuhr weiter. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich unter 07303/96510 bei der zu melden. (PI Illertissen)

Zeugenaufruf III

Vereinsheim beschädigt

ALTENSTADT: In der Zeit von Freitag, 19:15 Uhr bis Samstag, 10:00 Uhr wurde ein Rolladen mit einem bisher unbekannten Gegenstand durchstoßen und eine Fensterscheibe des Vereinsheims des Schützenvereins in Altenstadt, in der Oberbalzheimer Straße beschädigt. Hierbei entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Die bittet etwaige Zeugen sich unter 07303/96510 zu melden. (PI Illertissen)

Zeugenaufruf IV

beschädigt

VÖHRINGEN: Am Samstag zwischen 11:00 Uhr und 11:40 Uhr wurde die Fahrertür und die Frontscheibe eines grauen Ford Focus auf dem LIDL Parkplatz in der Industriestraße in Vöhringen zerkratzt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Illertissen unter 07303/96510 zu melden. (PI Illertissen).