POL-HRO: Verkehrsunfall nach Alkoholkonsum und ohne Fahrerlaubnis

Polizei Mecklenburg Vorpommern Rostock

21.03.2021 – 04:17

                <p class="customer">
                    <a class="story-customer" title="weiter zum newsroom von Polizeipräsidium Rostock" href="https://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746">Polizeipräsidium Rostock</a>
                </p>










                <i><a data-category="citylink-story-view" data-action="click" data-label="Citylink in Meldungsansicht" class="story-city event-trigger" href="https://www.presseportal.de/regional/Rostock" title="News ausRostock ">Rostock</a> (ots)</i>

Am heutigen 21.03.2021 gegen 01:00 Uhr ereignete sich auf der Dierkower Allee in Rostock

ein Verkehrsunfall, bei dem ein PKW gegen eine Fußgängerampel fuhr.

Der 22-jährige italienische Fahrzeugführer sowie sein ebenfalls italienischer Beifahrer blieben unverletzt. Da der Fahrer angab, vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert zu haben, wurde bei ihm ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,08 Promille und machte eine Blutprobenentnahme beim Fahrzeugführer erforderlich. Des Weiteren ist der Fahrzeugführer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam es mutmaßlich auf Grund überhöhter Geschwindigkeit auf der Rövershäger Chaussee zum Unfall. Beim Abbiegevorgang auf die Dierkower Allee verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über den PKW und kollidierte mit der Lichtzeichenanlage.

Auf Grund der Kollision fiel die Lichtzeichenanlage aus und musste wieder instandgesetzt werden.

Der PKW war nicht fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Gesamtschaden wird derzeit mit 5000EUR beziffert.

In diesem Zusammenhang wurde gegen den Fahrzeugführer eine Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgenommen.

Paul Wosar
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail:
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail:

                                        <p class="originator">Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell