Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 15. März 2021

Polizei Schwaben Süd West

15.03.2021, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen der inspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie der Kriminal, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
stelle beim präsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

Fahrt unter Drogeneinfluss

THANNHAUSEN. Am Sonntag, 14.03.2021, gegen 21.00 Uhr, unterzog eine Streifenbesatzung der PI Krumbach einen 20-jährigen -Fahrer in der Abt-Sator-Str. einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Bei der Durchsuchung des Fahrers kam eine Tüte mit Cannabisblüten zum Vorschein. Weiterhin bemerkten die Beamten beim 20-Jährigen drogentypische Ausfallerscheinungen. Bei einem vor Ort durchgeführten Urintest versuchte er die kontrollierenden Beamen zu täuschen, indem er eine kosmetische Flüssigkeit in den Becher für den Urintest schüttete. Die Beamten ordneten daraufhin eine Blutentnahme an. Der 20-Jährige erhält eine Anzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. Ob zusätzlich eine Verkehrsordnungswidrigkeit vorliegt, muss die Auswertung der Blutprobe ergeben.
(PI Krumbach)

Unerlaubter Besitz von Betäubungsmitteln

KRUMBACH. Am Sonntag, 14.03.2021, gegen 10.30 Uhr, unterzog eine Streifenbesatzung der PI Krumbach einen 16-Jährigen in der Bahnhofstraße in Krumbach einer Personenkontrolle. Nach Belehrung händigte er den Beamten eine k Menge Betäubungsmittel auf, welche er mit sich führte. Die Beamten erstatten nun eine entsprechende Anzeige und übergaben ihn einem Erziehungsberechtigten.
(PI Krumbach)

Verkehrsunfall

KAMMELTAL. Ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden ereignete sich am Sonntagmorgen in Kammeltal. Eine 53-jährige Fahrzeugführerin, die gegen 08:10 Uhr in südlicher Richtung unterwegs war, kam kurz nach dem Ortsausgang Ettenbeuren in einer langogenen Rechtskurve ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. Zum Unfallzeitpunkt schneite es, die Straße war mit Schneematsch bedeckt. Das Fahrzeug, es te sich um einen hochmotorisierten wagen, prallte gegen einen neben der Fahrbahn stehenden Baum. Es entstand Totalschaden in Höhe von etwa 120.000 Euro. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Bei der Unfallaufnehme stellten die Beamten fest, dass der nur mit Sommerreifen ausgerüstet war.
(PI Burgau)

Sachbeschädigung

OFFINGEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden ein Fenster und ein Rolladen des am Pfarrer-Portenlänger-Platz gelegenen Vereinsheims der Offonia von einem unbekannten Täter beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 500 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 08222/96900 an die inspektion Burgau.
(PI Burgau)

Fahrraddiebstahl

BURGAU. Am vergangenen Samstag wurde ein Fahrrad, das in einer Tiefgarage am Schmiedberg in Burgau unversperrt abgestellt war, von einem bisher unbekannten Täter entwendet. Das schwarze Mountainbike der Marke „Conway“ hatte einen Zeitwert von ca. 250 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 08222/96900 an die inspektion Burgau.
(PI Burgau)

Verstoß gegen das Sonntagsfahrverbot

LEIPHEIM / BAB 8. Am Sonntag, 14.03.2021 gegen 20.26 Uhr fiel Beamten des Schwerverkehrskontrolltrupps der Verkehrsinspektion Neu-Ulm ein Lkw auf der BAB A 8 in Fahrtrichtung München auf. Bei der Kontrolle des griechischen Fahrers stellten die Beamten dann gleich fest, dass dieser keine Erlaubnis hatte am Sonntag mit dem Lkw zu fahren. Er hätte frühestens ab 22.00 Uhr von seinem Ruheplatz aus wegfahren dürfen. Für das zu erwartende Bußverfahren musste der Mann eine Sicherheitsleistung in Höhe von knapp 100 Euro bezahlen. Die Weiterfahrt unterbanden die Beamten bis 22:00 Uhr.
(VPI Neu-Ulm)

Ohne Versicherung unterwegs

JETTINGEN-SCHEPPACH / BAB 8. Beamten der Fahndungskontrollgruppe der Verkehrsinspektion Neu-Ulm fiel am Sonntag, 14.03.21, nachmittags ein an der Raststätte Burgauer See an der BAB A 8 auf. Bei einer Überprüfung stellte sich schnell heraus, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz mehr bestand. Die Kennzeichen und die Zulassungsbescheinigung stellten die Beamten sicher und werden diese an die Zulassungsstelle senden. Das Fahrzeug musste an Ort und Stelle stehen bleiben. Gegen die 38-jährige Fahrerin leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ein.
(VPI Neu-Ulm)

Falscher Führerschein

LEIPHEIM / BAB 8. Bei der Kontrolle eines Klein-Lkw mit Anhänger am 14.03.2021, gegen 16:00 Uhr konnte der 19-jährige bulgarische Fahrer den Fahndern der Verkehrsinspektion Neu-Ulm nur einen Führerschein der Klasse B vorweisen. Für das Gespann hätte er jedoch den Führerschein der Klasse BE haben müssen. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Für dieses Strafverfahren musste er eine Sicherheitsleistung in dreistelliger Höhe leisten. Die Beamten unterbanden zudem noch die Weiterfahrt.
(VPI Neu-Ulm)

Verkehrsunfall mit Personenschaden

ICHENHAUSEN. Ein 42-jähriger -Fahrer befuhr am Sonntagnachmittag die St 2022 von Autenried in Richtung Biberberg und kam aus ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Der schleuderte von der Fahrbahn und prallte mit der rechten Front gegen einen Baum neben der Fahrbahn. Der wurde im Frontbereich massiv beschädigt und eingedrückt und der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen. Der Fahrer gab an, dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte und wurde mit leichten Verletzungen ins Kreiskrankenhaus Günzburg gebracht. Der musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro beziffert.
(PI Günzburg)

Cybercrime

RETTENBACH. Eine 73-jährige Rentnerin erhielt von einer unbekannten Nummer eine Kurznachricht mit dem Inhalt, dass das Geschenk, das sie gekauft hatte, per Ex verschickt wurde. Sie solle auf einen Link klicken und den Versand überprüfen. Die Geschädigte klickte auf den Link, worauf ihr Handydisplay kurzzeitig grün wurde und dann wieder zurück in den normalen Bildschirmmodus schaltete. Ob ein Schaden an ihrem Smartphone entstanden ist, will die Geschädigte jetzt überprüfen lassen.
(PI Günzburg)