POL-HS: Jugendliche bei Verkehrsunfall verletzt, Verursacher flüchtete

Polizei Nordrhein-Westfalen

11.03.2021 – 13:00

Kreispolizeibehörde Heinsberg

Erkelenz-Golkrath (ots)

Am Mittwoch, 10. März, um 15.50 Uhr, befuhr eine Fünfzehnjährige auf ihren Inlineskates den gemeinsamen Geh/-Radweg an der Landstraße (L) 19 aus Richtung Gerderath kommend in Richtung Erkelenz.
Am Kreisverkehr L19 / Lindchensweg hatte sie bereits die Querungshilfe (Mittelinsel) für Radfahrer passiert und befand sich auf der Fahrbahnhälfte, die in Richtung Schwanenberg führt, als aus dem Kreisverkehr heraus eine unbekannte Person mit einem weißen Traner auf sie zufuhr. Offensichtlich hatte der/die Fahrer*in die Jugendliche nicht bemerkt, so dass sie von dem Traner erfasst wurde. Ohne sich jedoch um die 15-Jährige zu kümmern, setzte die unbekannte Person ihre Fahrt in Richtung Schwanenberg fort.
Die Jugendliche wurde bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen werden musste.

Zur Klärung des Geschehens sucht das Verkehrskommissariat Heinsberg nach Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Unfall in Zusammenhang stehen könnten. Insbesondere sucht sie nach dem Fahrer/der Fahrerin des weißen Traners. Wer kann Angaben zum Unfallhergang und dem beteiligten Traner machen? Hinweise bitte unter Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:

Kreisbehörde Heinsberg
stelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail:
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreisbehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell