Mehr Nachhaltigkeit durch Kultur und Medien

Bundesregierung

https://www.bundesregierung.de/resource/blob/975228/1808996/c53865375b756abf1f90afd06731e70d/2020-11-06-nachhaltigkeitsbericht-data.jpg

Wie die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele aus der UN Agenda 2030 in umgesetzt werden sollen, hat die Bundesregierung in der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie dargelegt. Sie wird fortlaufend weiterentwickelt, die jüngsten Aktualisierungen hat das Bundeskabinett heute beschlossen.

Bedeutung von Kultur und Medien

Kultur und Medien spielen eine entscheidende Rolle, wenn es um nachhaltige Entwicklung und deren Vermittlung geht. Im ihrem Nachhaltigkeits hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im vergangenen Jahr zum ersten Mal einen Überblick über das breite Spektrum ihrer Aktivitäten vorgestellt.

Dabei werden Inspiration und Innovation als wesentliche Dimensionen des Beitrags genannt, den Kunst, Kultur und Kreative zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten: Indem Künstlerinnen und Künstler Entwürfe für eine Gesellschaft entwickeln, stoßen sie neue Narrative zum nachhaltigen Leben an und vermitteln diese.

Gleichzeitig sind die Künste und Kultur Innovationstreiber und Motor, ohne den die geistig-schöpferische Kraft einer Gesellschaft erlahmen würde. Nur mit kreativen Ideen und künstlerischen Impulsen, die Kopf und Herz bewegen, wird es gelingen, ein nachhaltiges Leben zu ermöglichen und fest weltweit zu verankern.

Verantwortung des Kultur- und Medienbetriebs

Nicht zuletzt trägt der Kultur- und Medienbetrieb eine erhebliche Mitverantwortung für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen. Mit seiner großen Empathie für ökologische Fragen und der hohen Bereitschaft, Neues zu wagen, nimmt er diese Verantwortung bereitwillig an.