PD Chemnitz – Cross-Maschine und Kettensägen entwendet

Polizei Sachsen

Chemnitz

Container angezündet – Mutmaßliche Täterin gestellt

Zeit:     09.03.2021, 03.25 Uhr
Ort:      OT Helbersdorf

(768) Polizeibeamte hatten in der Nacht den Brand eines Containers in der Stollberger Straße bemerkt. Bei der näheren Inaugenscheinnahme des Brandortes flüchtete plötzlich eine weibliche Person aus einem unmittelbar angrenzenden Gebüsch. Die Flucht war jedoch von kurzer Dauer und die Beamten konnten die mutmaßliche Täterin (21, deutsche Staatsangehörigkeit) stellen. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Containerbrand schließlich. Die 21-Jährige wurde vorläufig festgenommen und in ein Polizeirevier gebracht.

<

p align=”left”>Nach Weisung der Staatsanwaltschaft Chemnitz wurde die Tatverdächtige heute Vormittag aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Ungeachtet dessen laufen die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung fort, wobei auch geprüft wird, ob die 21-Jährige auch für weitere Containerbrände in der Vergangenheit verantwortlich war. (Re)

Fahrräder aus Keller entwendet

Zeit:     07.03.2021 bis 08.03.2021, 17.45 Uhr
Ort:      OT Schloßchemnitz

(769) Unbekannte haben sich gewaltsam Zutritt in ein Mehrfamilienhaus in der Kanalstraße verschafft. In der weiteren Folge brachen sie ein Kellerabteil auf und entwendeten daraus zwei Fahrräder. Das weiß-rote Rennrad der Marke Diamant und das schwarze Mountainbike der Marke Mauna Loa haben einen Wert von insgesamt etwa 3 500 Euro. Der Sachschaden fällt mit ca. 100 Euro vergleichsweise gering aus. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Re)

Verfassungsfeindliche Worte skandiert/Zeugengesuch

Zeit:     08.03.2021, 21.00 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(770) Eine Zeugin meldete am gestrigen Abend eine Gruppe von fünf Personen, welche vor einem Restaurant in der Heinrich-Zille-Straße fremdenfeindliche sowie verfassungsfeindliche Sprüche skandiert hatte. Zudem wurde durch eine der anwesenden Personen augenscheinlich der „Hitlergruß“ gezeigt. Eingesetzte Beamte konnten zwei der beschriebenen Personen (w/34 und m/38) in unmittelbarer Nähe feststellen. Gegen die beiden deutschen Staatsangehörigen wird wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. Drei weitere mutmaßliche Täter konnten mit Fahrrädern flüchten.

Die Polizei sucht Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Geschehen geben können. Wer hat die Tat gesehen bzw. mitbekommen und kann Angaben dazu machen? Wer hat gegen 21.00 Uhr Personen im Bereich des Restaurants in der Heinrich-Zille-Straße/Ecke Karl-Liebknecht-Straße gesehen und kann diese beschreiben oder kennt sie sogar? Wer hat Personen mit Fahrrädern wegfahren sehen und kann diese beschreiben? Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegen. (Re) 
 

In mehrere Gartenlauben eingebrochen

Zeit:     06.03.2021, 15.00 Uhr bis 08.03.2021, 17.45 Uhr
Ort:      OT Kappel, OT Schönau und OT Stelzendorf

(771) Der Polizei wurden am vergangenen Wochenende sowie am gestrigen Tag mehrere Einbrüche in Gartenlauben gemeldet.

Zum einen waren Unbekannte in einer Kleingartenanlage in der Straße Usti nad Labem zugange gewesen. Hier hatten sie nach ersten Erkenntnissen jeweils die Türen zweier Lauben aufgehebelt und daraus unter anderem einen Fernseher, ein Radio und eine Kaffeemaschine im Wert von insgesamt etwa 800 Euro entwendet.

Ähnlich waren unbekannte Täter auch in einer benachbarten Kleingartenanlage in der Stelzendorfer Straße vorgegangen. Hier wurden ebenfalls zwei Laubentüren aufgebrochen und das Innere der Lauben auf der Suche nach Brauchbarem durchwühlt. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang nicht bekannt. Ebenso stehen noch Angaben zu den einbruchsbedingten Sachschäden aus. Am Tatort konnten zudem Einbruchswerkzeug und ein herrenloses Moped sichergestellt werden.

Jeweils vier Lauben wurden in zwei weiteren Kleingartenanlagen in der Scheffelstraße und der Straße Steinbergsiedlung angegriffen. Unbekannte Täter hatten sich auch hier gewaltsam Zutritt in die Lauben verschafft und das Innere nach Wertgegenständen durchwühlt. Schadensangaben stehen noch aus.

Die Polizei hat in allen Fällen die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. Ob ein Tatzusammenhang besteht wird Teil der Ermittlung sein. (Re)

Rollerfahrer stürzte

Zeit:     09.03.2021, 00.05 Uhr
Ort:      OT Bernsdorf

(772) Kurz nach Mitternacht war am Dienstag ein 40-jähriger Mann mit einem E-Roller in der Vettersstraße in Richtung Turnstraße unterwegs. Auf der Turnstraße wendete er und fuhr in die Ausgangsrichtung zurück. Dabei geriet er wahrscheinlich ins Schlingern und stürzte. Der Mann zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu. Am Roller entstand geringer Sachschaden. Zum Unfallzeitpunkt stand der 40-Jährige offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein mit dem deutschen Staatsangehörigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Für ihn folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Beute in Einkaufsmarkt gemacht

Zeit:     08.03.2021, 19.30 Uhr bis 09.03.2021, 08.30 Uhr
Ort:      Hartha

(773) In der Dresdener Straße sind Unbekannte über Nacht in einen Einkaufsmarkt eingebrochen. Nachdem die Täter durch zwei aufgebrochene Türen in die Innenräume gelangt waren, entwendeten sie nach derzeitigem Kenntnisstand mehrere tausend Euro Bargeld aus einem Büro. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (mg)

Brand in Heizungskeller

Zeit:     08.03.2021, 11.25 Uhr
Ort:      Rochlitz, OT Breitenborn

(774) Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte wurden am Montag in die Breitenborner Straße gerufen. Dort war es im Heizungsraum eines Einfamilienhauses zum Brand gekommen. Die Feuerwehr löschte das Feuer zügig und konnte ein Ausbreiten der Flammen auf das komplette Wohnhaus verhindern. Ein Bewohner (15) hatte sich selbständig in Sicherheit gebracht und anschließend den Notruf gewählt. Der 15-Jährige wurde wegen des Verdachts der Rauchgasintoxikation zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Das Wohnhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden im höheren fünfstelligen Bereich. Ein Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei untersuchte bereits den Brandort. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird von einer fahrlässigen Brandentstehung ausgegangen, wobei ein technischer Defekt an der Elektrik der Heizungsanlage als wahrscheinlich angenommen werden kann. (mg)

Cross-Maschine und Kettensägen entwendet

Zeit:     07.03.2021, 18.00 Uhr bis 08.03.2021, 15.20 Uhr
Ort:      Königsfeld

(775) Unbekannte Täter haben sich in der Nacht von Sonntag auf Montag gewaltsam Zutritt in eine Werkstatt in der Geithainer Straße verschafft. Daraus entwendeten sie fünf Kettensägen der Marke Stihl, dazugehörige Kettensätze und ein Baustellenradio der Marke Makita. Zudem wurde aus einem baulich angrenzenden Nebengelass eine orangefarbene Cross-Maschine KTM 250 gestohlen. Der Sachschaden summiert sich auf ca. 1 000 Euro. Der Stehlschaden hingegen wird mit insgesamt etwa 10.000 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Re) 

Erzgebirgskreis

Frontalzusammenstoß

Zeit:     08.03.2021, 17.10 Uhr
Ort:      Schlettau

(776) Die 24-jährige Fahrerin eines Pkw Seat befuhr am Montag die Zschöppelstraße (K 7132) aus Richtung Walthersdorf in Richtung B 101. In einer Linkskurve kam der Seat nach links von der winterglatten Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Pkw Audi (Fahrer: 67). Die beiden Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 50.000 Euro. Die Kreisstraße war für ungefähr drei Stunden zwischen Walthersdorf und Neu-Amerika voll gesperrt. (Kg)

Abgekommen und überschlagen

Zeit:     08.03.2021, 07.15 Uhr
Ort:      Jöhstadt

(777) Am Montagmorgen befuhr die 29-jährige Fahrerin eines Pkw Citroën die Ortsverbindungsstraße (K 7129) zwischen Grumbach und Jöhstadt. Dabei geriet der Citroën ausgangs einer leichten Linkskurve auf der winterglatten Fahrbahn ins Schleudern und überschlug sich. Die 29-jährige Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3 000 Euro. (Kg)