PD Dresden – Hausfassade beschmiert – Tatverdächtiger gefasst, u.a. Meldungen

Polizei Sachsen

Landeshauptstadt DresdenHausfassade beschmiert – Tatverdächtiger gefasst

Zeit:       02.03.2021, 21.00 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Am Dienstagabend haben Polizisten einen Mann (23) gestellt, der in Verdacht steht, eine Hausfassade an der Hubertusstraße beschmiert hat.

Eine Anwohnerin alarmierte die , als sie eine Person dabei beobachtete, wie sie eine Hauswand besprühte. Die Beamten ergriffen bei der Absuche im Umfeld einen deutschen Tatverdächtigen, auf den die Beschreibung der Zeugin zutraf. Sie stellten eine Spraydose sicher und entdeckten in der näheren Umgebung drei weitere frische Graffitis.

Die hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Genaue Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (ms)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       02.03.2021, 07.30 Uhr bis 02.03.2021, 11.30 Uhr
Ort:        Dresden-Roßthal/Neunimptsch

Am Dienstag sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Uthmannstraße eingebrochen.

Die Täter zerstörten eine Scheibe im Erdgeschoß und durchsuchten die Zimmer. Sie stahlen unter anderem ein Mountainbike und Unterhaltungselektronik. Abschließende Angaben zum Diebesgut liegen bislang nicht vor. Auch die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (sg)

Einbruch in Firma

Zeit:       01.03.2021, 20.00 Uhr bis 02.03.2021, 08.30 Uhr
Ort:        Dresden-Seidnitz

Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in eine Firma an der Enderstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten den Verkaufsraum. Sie brachen eine Kasse auf und stahlen mehrere hundert Euro Bar. Außerdem entwendeten sie Lebensmittel im Wert von rund 100 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 1.000 Euro beziffert. (sg)

Kontrollen auf der bahn

Zeit:       02.03.2021, 09.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort:        Dresden-BAB 4

Am Dienstag haben Polizisten der Verkehrsinspektion Kontrollen auf der bahn 4 durchgeführt und mehrere Verstöße festgestellt.

Vom Vormittag bis zum Mittag haben Beamte der Verkehrsüberwachung zwischen der Anschlussstelle Hermsdorf und dem bahndreieck Dresden-Nord das Überholverbot für Lkw kontrolliert. Sie stellten 13 Verstöße fest. Die betroffenen Fahrer müssen sich nun wegen der Ordnungswidrigkeiten verantworten.

Am Nachmittag führten Beamte des bahnreviers Kontrollen auf der Raststätte Dresdner Tor-Süd durch. Sie kontrollierten 14 Fahrzeuge. Darunter acht Traner, einen Lkw sowie fünf . Dabei stellten sie sieben Ordnungswidrigkeiten fest. Unter anderem waren drei Traner überladen. Ein niederländischer Mercedes Sprinter (Fahrer 22) hatte knapp 27 Prozent zuviel geladen. Zwei Fahrer hatten gegen das Fahrpersonalgesetz verstoßen und in je einem Fall wurden Anzeigen wegen der verbotenen Handynutzung sowie wegen eines Verstoßes gegen die Ladungssicherung gefertigt. Zudem wurde ein 33-jähriger Moldauer wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aneigt. Er fuhr einen Mercedes ML mit Anhänger, hatte dafür aber nicht die nötige Berechtigung. (lr)

Landkreis Meißen

Fahrrad gestohlen

Zeit:       02.03.2021, 07.00 Uhr bis 16.45 Uhr
Ort:        Radebeul

Unbekannte haben am Dienstag ein Fahrrad der Marke Cube vom Bahnhofsvorplatz an der Sidonienstraße gestohlen. Die Täter brachen das Kettenschloss auf und stahlen das schwarze Rad im Wert von rund 1.200 Euro. (sg)

Zusammenstoß an Einmündung

Zeit:       02.03.2021, 13.50 Uhr
Ort:        Nünchritz

Am Dienstagnachmittag ist ein Renault Clio (Fahrer 53) auf der Karl-Marx-Straße mit einem Mazda 2 (Fahrerin 50) zusammengestoßen.

Der 53-Jährige wollte von der Wiesentorstraße nach links in die Karl-Marx-Straße einbiegen. Dabei stieß er gegen den Mazda, der aus Richtung Glaubitzer Straße kam. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verdächtiges Ansprechen von Kindern

Zeit:       02.03.2021, gegen 17.00 Uhr

Ort:        Königstein/Sächsische Schweiz

Die direktion Dresden geht aktuell dem Fall eines verdächtigen Ansprechens von Kindern nach.

Ein Achtjähriger wurde am Dienstagnachmittag auf der Pirnaer Straße von einem Mann angesprochen. Er forderte das Kind auf, zu seinem zu kommen. Der Junge lehnte ab und rannte davon.

Die geht dem Sachverhalt nach und wird die Streifentätigkeit in dem Bereich verstärken. (ml)

Mit Moped ohne Versicherungsschutz unterwegs

Zeit:       02.03.2021, 18.00 Uhr
Ort:        Pirna

Beamte des reviers Pirna haben gestern Abend auf der Straße Obere Burgstraße einen Mopedfahrer (19) gestoppt, der ohne Versicherungsschutz unterwegs war.

Die Polizisten kontrollierten den Mopedfahrer, weil sich an seiner Simson S51 kein Versicherungskennzeichen befand. Der 19-jährige Deutsche muss sich wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. (sg)

fahrer nach Flucht über Fußweg festgenommen

Zeit:       02.03.2021, 16.35 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesselsdorf

beamte haben gestern Abend einen Mann (29) festgenommen, der bei seiner Flucht mit einem Audi 80 mehrere Kinder gefährdet hat.

Die Polizisten wollten den 29-Jährigen auf der B 173 in Kesselsdorf kontrollieren. Statt anzuhalten beschleunigte er und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit unter anderem über den Fußweg eines Spielplatzes an der Straße Talblick. Mehrere Erwachsene und Kinder, die auf dem Gehweg unterwegs waren, mussten sich in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand.

Nach einem Zeugenhinweis konnten die Beamten den Audi und den Fahrer schließlich in einem Hinterhof an der Christian-Klengel-Straße feststellen. Der 29-Jährige stand offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine. Außerdem bestand für den Audi kein Versicherungsschutz und er war zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben.

Der 29-jährige Deutsche muss sich unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss verantworten. (sg)

Zusammenstoß beim Rangieren

Zeit:       02.03.2021, 14.10 Uhr
Ort:        Sebnitz

Beim Rangieren ist eine Frau (71) gestern Nachmittag auf der Dr.-Hesse-Straße mit einem Opel Corsa gegen einen VW-Traner gestoßen. Die 71-Jährige kollidierte beim Rückwärtsfahren mit dem Traner und verursachte einen Sachschaden von rund 5.500 Euro. (sg)