Intensivmediziner Marx kündigt “Triathlon” an: Müssen Impfwelle vor Infektionswelle bringen

02.03.2021 – 11:08

PHOENIX

Bonn/Aachen (ots)

Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) hat erneut vor vorschnellen Lockerungen der -Maßnahmen gewarnt und eindringlich zum weiteren Durchhalten appelliert. “Die nächsten drei Wochen bis Anfang April sind wirklich entscheidend, damit wir eine dritte Welle deutlich reduzieren, beziehungsweise vielleicht sogar fast ganz verhindern”, mahnte der Präsident der Vereinigung Prof. Gernot Marx im phoenix-Interview. Dies könne nur durch intensives Impfen und eine Beibehaltung der -Maßnahmen erreicht werden. Es sei wichtig, die -Maßnahmen fortzuführen, erklärte Marx, “weil wir die Impfwelle vor die Infektionswelle bringen müssen”. habe nun einen “Triathlon” zu bewältigen: “Wir müssen das Virus weiter durch die -Maßnahmen in der Ausbreitung der Mutationen behindern. Wir müssen möglichst viel Impfen, plus weiter darauf achten, dass wir den Reproduktionswert auf jeden Fall unter 1,2 halten. Mit diesen drei Maßnahmen werden wir es schaffen, eine dritte Welle zu verhindern oder deutlich zu reduzieren”, sagte der Intensivmediziner und Leiter der Uniklinik RWTH Aachen.

ekontakt:

phoenix-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 192

Twitter.com: phoenix_de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell