Pressemeldungen für den Landkreis Lindau vom 26. Februar 2021

Polizei Schwaben Süd West

26.02.2021, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen en der inspektionen Lindau und Lindenberg sowie en der Kriminal, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
estelle beim präsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

Versammlungen am Lindenberger Stadtplatz verlaufen friedlich

LINDENBERG. Am Donnerstagabend fanden auf dem Lindenberger Stadtplatz in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr gleichzeitig zwei angemeldete Versammlungen statt. Unter dem Motto: „Gegen die überzogene Lockdown-“ hatte die örtliche AfD unter dem Versammlungsleiter Dr. Rainer Rothfuß zur Kundgebung eingeladen. Ca. 40 Teilnehmer fanden sich vor dem Rathaus in Lindenberg ein. Auf der anderen Seite des Stadtplatzes hatte sich unter dem Motto: „Kein Fussbreit der AfD – Lindenberg bleibt bunt!“ eine Gegendemo eingefunden, die zeitweise bis zu 150 Teilnehmer zählte. Bis auf einzelne gegenseitige, akustische Störaktionen verliefen beide Versammlungen friedlich.
(PI Lindenberg)

Nach Diebstahl noch Widerstand geleistet

LINDENBERG. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ging bei der Lindenberg die Mitteilung über ein Diebstahl in einer Lindenberger Tankstelle ein. Der 33-Jährige hatte hierbei diverse Alkoholika gestohlen. Die eingesetzten Beamten konnten den Beschuldigten noch vor Ort antreffen. Bei der durchgeführten Identitätsfeststellung sowie Durchsuchung seiner Person wurde der mit über zwei Promille alkoholisierte Mann zunehmend aggressiver. Aufgrund dessen musste er zu Boden gebracht und ihm Handfesseln angelegt werden. Hierbei leistete der Beschuldigte erheblichen Widerstand.
Nachdem der Staatsanwalt die Blutentnahme anordnete, ließ der Mann auch hierbei nicht mit sich n. Er griff die Beamten mit Tritten an, weshalb die Maßnahme ebenfalls mittels unmittelbarem Zwang durchgesetzt werden musste. Die restliche Nacht verbrachte der Beschuldigte zur Ausnüchterung und Unterbindung weiterer Straftaten in lichem Gewahrsam. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen.
(PI Lindenberg)

-Gespann umgekippt

WEISSENSBERG/BAB 96. Am Donnerstagnacht, gegen 23.15 Uhr, befuhr ein 41-jähriger Fahrzeugführer mit seinem und einem angehängten Transportanhänger, beladen mit einem Gebrauchtwagen, die BAB 96 in Fahrtrichtung . Vermutlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit schaukelte sich das Gespann auf, kam ins Schleudern und der Anhänger am kippte mit samt dem darauf befindlichen Fahrzeug um. Dabei blockierte der umgekippte Anhänger die linke Fahrspur. Die musste zur Bergung der Fahrzeuge kurzfristig gesperrt werden, das Gespann musste anschließend abgeschleppt werden, da das Zugfahrzeug auch nicht mehr fahrbereit war. Der Gesamtschaden dürfte sich auf mehrere Tausend Euro belaufen. Verletzt wurde zum Glück niemand.
(PI Lindau)

Unfallflucht

LINDAU. Am Donnerstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, teilte ein 37-jähriger Fahrzeugführer der Lindauer mit, dass sein Ford Fiesta auf dem Parkplatz beim Rewe auf der Insel in der Zeppelinstraße angefahren wurde. Der Unfallverursacher fuhr dann davon. Ein aufmerksamer Zeuge konnte jedoch den Unfall beobachten und sich das Kennzeichen des Unfallflüchtigen notieren und der übergeben. Die Beamten suchten dann den Fahrer, einen 77-jährigen Rentner, an seiner Wohnanschrift auf. Am konnten deutliche Unfallspuren festgestellt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht, die Führerscheinstelle wurde ebenfalls vom Sachverhalt informiert. Es entstand ein Sachschaden von ca. 650 Euro.
(PI Lindau)

Unfallflucht

Am Donnerstagmorgen, gegen 09.15 Uhr, teilte ein 52-jähriger Mann der mit, dass sein im Innenhof einer Apotheke in der Friedrichshafener Straße abgestellten BMW-Mini-Cooper angefahren und beschädigte wurde. Die Tatzeit wurde von Dienstag, 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr angegeben. Eigene Recherchen des Geschädigten verliefen bisher ohne Erfolg. Da im dortigen Bereich Baumaßnahmen stattfinden besteht der Verdacht, dass der durch ein Baufahrzeug beschädigt wurde. Der Sachschaden wurde auf ca. 1.000 Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung dieser Unfallflucht führen, nimmt die inspektion Lindau unter der Nummer 08382-9100 entgegen.
(PI Lindau)

Karambolage auf der Köchlinkreuzung

LINDAU. Eine 32-jährige Fahrzeugführerin befuhr am Donnerstagmorgen, gegen 09.30 Uhr, mit ihrem Renault Clio die Kemptener Straße. Aufgrund der Verkehrssituation musste sie verkehrsbedingt anhalten. Ein hinter ihr fahrender 23-jähriger Mann mit seinem Toyota bemerkte dies und konnte auch noch abbremsen. Leider übersah dann die Fahrerin des dritte Fahrzeug in der Schlange, eine 21-Jährige mit ihrem Fiat Punto, den Stau und prallte gegen den vor ihr stehenden Toyota. Diesen schob sie dann auch noch auf den ganz vorne stehenden Renault. Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand ernsthaft verletzt, da sich in den Fahrzeugen insgesamt neun Personen befanden. Alle Fahrzeuge waren noch fahrtüchtig, der Sachschaden wurde auf ca. 1.000 Euro beziffert.
(PI Lindau)