POL-HRO: Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person nach Nacheile

Polizei Mecklenburg Vorpommern Rostock

25.02.2021 – 22:26

Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots)

Am späten Nachmittag des 25.02.2021 kam es in Bützow zu einem 
schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein Kradfahrer fuhr in 
erheblich verkehrsgefährdender Weise und mit deutlich überhöhter 
Geschwindigkeit, nachdem er sich vorab den Anhaltesignalen von 
beamten widersetzt und einer Kontrolle entzogen hatte.
Seine Fahrt führte aus Prüzen kommend in Richtung Bützow. Auf Höhe 
der Bahnhofsbrücke war die Fahrweise des Kradfahrers, nach 
Schilderung der anwesenden Zeugen, so riskant, dass er nach einem 
gefährlichen Überholmanöver mit einem entgegenkommenden  
kollidierte und zu Fall kam. Dabei wurde der Motorradfahrer 
lebensbedrohlich verletzt und musste zur stationären medizinischen 
Versorgung in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Fahrer des  
blieb unverletzt.
Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 
bekannte deutsche Kradfahrer nicht im Besitz einer gültigen 
Fahrerlaubnis war. Zudem war das Motorrad weder zugelassen, noch 
pflichtversichert.
Die Schadenssumme beläuft sich auf ca. 20.000,- Euro.
Zur Unterstützung der Unfallaufnahme kam ein Sachverständiger vor 
Ort. Es wurden mehrere Strafanzeigen gegen den Fahrzeugführer des 
Motorrades, unter anderem wegen des Verdachts der Durchführung eines 
verbotenen Kraftfahrzeugrennens gem. § 315 d (2) StGB gefertigt. Die 
Ermittlungen dauern an.

Andreas Wentzel
hauptkommissar
revier Bützow 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

präsidium Rostock
estelle
Yvonne Hanske Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail:
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
präsidium Rostock
Einsatzleitstelle/führer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail:

Original-Content von: präsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell