POL-FR: Folgemeldung zu “Bad Säckingen: Schwerer Verkehrsunfall – B 34 komplett gesperrt” – Autofahrer stirbt an Unfallstelle – zwei Verletzte

Polizei Baden-Württemberg

25.02.2021 – 17:17

Polizeipräsidium Freiburg

Freiburg (ots)

Es war zu einer frontalen Kollision zwischen einem und einem entgegenkommenden Sattelzug gekommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 66-jährige fahrer aus bislang unbekannter Ursache nach links gekommen. Er starb an der Unfallstelle. Eine 24-jährige Beifahrerin im und der Lkw-Fahrer wurden verletzt und kamen in umliegende Krankenhäuser. Die Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und müssen noch geborgen werden. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 80000 Euro. Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten an der Unfallstelle dauern an. Die B 34 ist noch gesperrt. Es wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet. Die Verkehrs Waldshut-Tiengen (Kontakt 07751 8963-0) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und bittet Zeugen, sich zu melden.

Erst:

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag, 25.02.2021, gegen 13:45 Uhr, auf der B 34 zwischen Bad Säckingen und Wehr-Brennet. In Höhe Wallbach kollidierten ein Sattelzug und ein miteinander. Es gibt Verletzte. Die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die sind im Einsatz. Die B 34 ist komplett gesperrt. Es kommt zu starken Verkehrsbehinderungen. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren. Es wird nachet.

Medienrückfragen bitte an:

präsidium Freiburg
stelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316 – 201

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail:

Original-Content von: präsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell