POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 24.02.2021

Polizei Niedersachsen

24.02.2021 – 11:37

++Täter nach Handtaschendiebstahl ermittelt++Gefährdung des Straßenverkehrs++

Emden – Am 23.02.2021 kam es gegen 10:16 Uhr auf der Bolardusstraße zu dem Diebstahl einer Damenhandtasche. Der Täter, ein 52-jähriger Mann mit Wohnsitz in Emden, näherte sich rückwärtig mit einem Fahrrad an eine 88-jährige Frau aus Emden an. Im Vorbeifahren nahm der Täter die am Unterarm geführte Handtasche der 88-jährigen an sich und flüchtete auf dem Fahrrad. Die Geschädigte rief um Hilfe und wurde von zwei Zeugen umgehend gehört. Eine Zeugin, eine 47-jährige Frau aus Hinte, verständigte umgehend die , während der weitere Zeuge, ein 45-jähriger Mann aus Emden, fußläufig die Verfolgung des Täters aufnahm und diesem die Handtasche wieder abnehmen konnte. Zudem konnte er für den Verbleib des Täters an der Celostraße sorgen, in welcher kurz darauf auch die alarmierten kräfte eintrafen. Bei der Sachverhaltsaufnahme wurde festgestellt, dass der Beschuldigte neben der Handtasche auch tags zuvor das mitgeführte Pedelec entwendet hatte. Der Mann muss sich nun in zwei Strafverfahren verantworten.

Ostrhauderfehn/Rhauderfehn – Gefährdung des Straßenverkehrs
Am 23.02.2021 wurde gegen 13:20 Uhr durch einen Verkehrsteilnehmer mitgeteilt, dass im Bereich Holterfehn in Fahrtrichtung Rhauderfehn ein weißer Kastenwagen im öffentlichen Verkehrsraum unterwegs sei, der in Schlangenlinien fahren und teilweise in den Gegenverkehr ten würde. Der Zeuge nahm mit Abstand die Nachfahrt auf, um den Fahrtverlauf des Verdächtigen durchzugeben. Umgehend eingesetzte Einsatzkräfte konnten das betroffene Fahrzeug dann in der Straße “Am Deich” anhalten und den Fahrzeugführer kontrollieren. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 49-jährige Mann mit Wohnsitz in Rhauderfehn das Fahrzeug unter dem Einfluss von Alkohol geführt hatte und eine Atemalkoholkonzentration von 2,2 Promille aufwies. Die eingesetzten Beamten stellten den Führerschein sicher. Der Betroffene, dem ebenfalls eine Blutprobe entnommen wurde, muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Hinweise bitte an die zuständigen Dienststellen unter:

Leer 0491-976900

Emden 04921-8910

Leer 0491-929250

station Borkum 04922-91860

station Bunde 04953-921520

station Filsum 04957-928120

station Hesel 04950-995570

station Jemgum 04958-910420

station Moormerland 04954-955450

station Ostrhauderfehn 04952-829680

station Rhauderfehn 04952-9230

station Uplengen 04956-927450

station Weener 04951-914820

station Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

inspektion Leer/Emden
estelle
Telefon: 0491-97690 104/114
E-Mail:
http://www.pi-ler.polizei-nds.de