Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 23. Februar 2021

Polizei Schwaben Süd West

23.02.2021, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen der inspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der station Pfronten, sowie der Kriminal, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim präsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

Falsche beamte | Bank kann Überweisung in Höhe von 14.640 Euro noch stoppen

KAUFBEUREN. Am vergangenen Freitag erhielt eine 78-jährige Kaufbeurerin einen Anruf eines angeblichen Beamten der Kaufbeuren. Er teilte ihr mit, dass gegen ihren Ehemann in der Türkei ein Strafverfahren anhängig sei und gab eine Rufnummer durch, welche sie anwählen sollte. Dort meldete sich ein angeblicher Mitarbeiter des BKA. Dieser gab der Rentnerin eine weitere Rufnummer durch, unter welcher sich erneut ein anderer mutmaßlicher Mitarbeiter des BKA meldete. Dieser richtete zwei E-Mails mit Anhängen an die Geschädigte. Sie sollte 14.640 Euro zur Stellung eines Anwalts für eine Gerichtsverhandlung gegen ihren Ehemann in Istanbul überweisen. Zudem wurde ihr die „Anklageschrift“ übermittelt. Die Geschädigte füllte einen Überweisungsträger über den geforderten Betrag aus und gab diesen bei einer Kaufbeurer Bank ab.

Zwischenzeitlich konnte die Überweisung gestoppt werden, so dass der Rentnerin kein Vermögensschaden entstanden ist. Bei den Rufnummern der beiden angeblichen BKA-Mitarbeitern, die sie notiert hatte, handelt es sich um Anschlüsse in der Türkei. Die Nummer des Erstanrufers existiert nicht. Das Zielkonto, auf welches die Geschädigte das überweisen sollte, befindet sich in Belgien. Die Kripo Kaufbeuren ermittelt.
(KPS Kaufbeuren)

Unfallflucht auf Krankenhausparkplatz

BUCHLOE. Vergangenen Freitag wurde auf dem Parkplatz des Buchloer Krankenhauses zwischen 12.30 und 13.00 Uhr ein geparkter brauner am vorderen rechten Kotflügel angefahren. Der Verursacher entfernte sich, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Dem 79-jährigen Halter entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Zeugenhinweise bitte an die inspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0.
(PI Buchloe)

Diebstahl von Scheinwerfern einer Planierraupe

FÜSSEN. Auf einem Abstellplatz in der Nähe des Segelclubs Füssen wurden in der Zeit vom 16.02. – 22.02.2020 von einer Planierraupe insgesamt 10 LED-Scheinwerfer ausgebaut und entwendet. Die Schweinwerfer haben einen Gesamtwert von 1.000 Euro. Hinweise bitte an die inspektion Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230.
(PI Füssen)

Brand am Waldrand

GERMARINGEN. Am Montagvormittag meldete ein aufmerksamer Jogger einen Brand zwischen der B12 und der Straße Am Riederloh. Dort breitete sich ein Feuer von einer Parkbank über bereits trockenes Gras in Richtung des Waldes aus. Zwölf Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Germaringen konnten den Brand von zirka 3.000 qm Grasfläche schnell unter Kontrolle bringen. Das Feuer breitete sich rasch aus und drohte auf den angrenzenden Bannwald überzugreifen. Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 1.000 Euro. Aufgrund der Ausbreitung, ausgehend von einer Parkbank, war schnell klar, dass das Feuer vermutlich durch eine Unachtsamkeit entstanden ist. Während der Löscharbeiten meldete sich ein 22-Jähriger bei den beamten an der Brandstelle und erleichterte sein Gewissen. Dieser hatte zuvor ündelt und ein kleines Stück Holz anündet, welches ihm herunterfiel und den Brand verursachte. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung.
(PI Kaufbeuren)

Verkehrsunfälle mit Personenschaden

PFORZEN/INGENRIED. Am Montagvormittag kam es auf der Bundesstraße 16 zwischen Pforzen und Lauchdorf zu einem Verkehrsunfall. Die Unfallverursacherin bog an einer dortigen Kreuzung nach links ab und übersah dabei einen entgegenkommenden . Dieser kollidierte anschließend mit seiner Front in die rechte Fahrzeugseite der abbiegenden Verursacherin, welche daraufhin gegen einen dritten geschleudert wurde, der gerade an der Kreuzung wartete. Durch den Zusammenstoß wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt und wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. Die anderen Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. Zwei der beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der beim Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt geschätzt auf ca. 10.000 Euro.
(PI Kaufbeuren)

KAUFBEUREN. Am Montagnachmittag ereignete sich „Am Webereck“ ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kradfahrer leicht verletzt wurde. Der Motorradfahrer beschleunigte seine Maschine so stark, dass er nach ca. 18 Metern die Kontrolle über das Motorrad verlor und auf die Fahrbahn stürzte. Anschließend rutschte er noch in ein ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug. Bei dem Unfall wurde der Motorradfahrer leicht verletzt, an dem Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro, an dem geparkten entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro.
(PI Kaufbeuren)

Beleidigung an Holzstadel angebracht

PFRONTEN. Unbekannte Täter haben am vergangenen Wochenende eine Holzplatte mit beleidigenden Inhalt an einem Feldstadel im Achtal in der Nähe des Grenzübergangs angebracht. Die Aktion hängt vermutlich zusammen mit den Grenzkontrollen diese zur Zeit stattfinden. Die Holzplatte wurde von den beamten sichergestellt. Hinweise zu den Täter bitte an die station Pfronten, Tel. 0ß8363/9000.
(PSt Pfronten)

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.