POL-LG: ++ “beim Dealen erwischt” – Polizei stellt Drogen und Bargeld sicher ++ inienbus mit technischem Defekt – Fahrer löscht Kleinbrand ++ Pizza-Karton und Zweige vor “Blitzer” gestellt

Polizei Niedersachsen

23.02.2021 – 15:12

– 23.02.2021 ++

Lüneburg

Lünebúrg – “beim Dealen erwischt” – stellt Drogen und Bargeld sicher

Ein 25 Jahre alter Tatverdächtiger wurde am Montagnachmittag, 22.02.21, im Bülowskamp in Lüneburg von der kontrolliert, da der dringende Verdacht besteht, dass er mit Drogen handelt. Bereits zwei Tage zuvor, am Spätnachmittag des Samstags war der 25-Jährige zusammen mit einem 22-Jährigen von einem Zeugen in der Bleckeder Landstraße auf einem Parkplatz beim Drogenkonsum beobachtet worden. In Folge hatten die eingesetzten beamten u.a. mehrere Marihuana-Blühten aufgefunden und sichergestellt.
Bei der Kontrolle am 22.01.21 stellten die beamten bei dem Tatverdächtigen insgesamt mehrere hundert Gramm Marihuana und Amphetamine sowie einige hundert Euro Bargeld sicher.
Einen 29-Jährigen, der im Verdacht steht, dass er gerade Drogen beim 25-Jährigen hatte kaufen wollen, wurde im Anschluss an die Kontrolle einer Justizvollzugsanstalt zugeführt. Wie sich herausgestellt hatte, lag gegen ihn ein Haftbefehl vor, nach welchem er eine etwas mehr als zweijährige Haftstrafe zu verbüßen hat.

Lüneburg – Diebstahl aus Lkw

Ein unbekannter Täter hat am 22.02.21, zwischen 14.40 und 14.50 Uhr, ein Mobiltelefon und Bargeld aus einem Lkw gestohlen. Der 51 Jahre alte Lkw-Fahrer hatte in der Hans-Heinrich-Stelljes-Straße Ware abgeladen, als sich der Diebstahl ereignete.
Als Täter könnte eine schlanke, ca. 30 Jahre alte Person mit schulterlangen, dunklen Haaren in Frage kommen. Die Person war u.a. mit einer schwarzen Fransenhose bekleidet und trug einen dunklen Rucksack.
Hinweise nimmt die Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – entwendet

Am Vormittag des 22.02.21 wurde der Diebstahl eines nicht angemeldeten, roten VW Lupo angezeigt. Der fast 21 Jahre alte wurde von einem Parkplatz in der Wilhelm-Leuschner-Straße gestohlen. Ein Kennzeichen befand sich soweit bekannt, nicht an dem .
Hinweise nimmt die Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Fensterscheibe beschädigt

Zwischen dem 21. und 22.02.21 beschädigten unbekannte Täter in der Straße Am Stintmarkt eine Fensterscheibe einer Spielhalle. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.
Hinweise nimmt die Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – nach Unfall geflüchtet

Am 22.02.21, zwischen 10.10 und 11.00 Uhr, stieß ein bislang Unbekannter gegen einen Peugeot, der auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Hindenburgstraße abgestellt war. An einem Vorderrad und dem Kotflügel des Peugeot entstanden Sachschäden von ca. 1.500 Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen.
Hinweise nimmt die Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Vögelsen – über den Fuß gefahren – nach Unfall leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in der Straße Am Stadtberg wurde am Montagnachmittag eine 83 Jahre alte Fußgängerin leicht verletzt. Ein 34-jähriger VW-Fahrer hatte am 22.02.21, gegen 15.40 Uhr, mit seinem zuvor abgestellten ein Stück zurücksetzen wollen und hierbei eine 83 Jahre alte Fußgängerin sowie zwei Zeugen übersehen, die hinter dem standen. Ein Reifen des VW rollte über den Fuß der Seniorin, die daraufhin zu Boden stürzte. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus.

Lüneburg – Geschwindigkeitskontrolle

Auf der B216, zwischen dem Elbeseitenkanal und Lüneburg wurde am Montagvormittag eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Zwischen 10.30 und 11.45 Uhr wurden sechs festgestellt, deren Fahrer zu schnell unterwegs waren. Der Schnellste wurde mit 95 km/h statt den an der Messstelle erlaubten 70 km/h gemessen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow – Pizza-Karton und Zweige vor “Blitzer” gestellt – ermittelt

Einen Pizza-Karton sowie mehrere Zweige stellte ein Unbekannter im Verlauf vom 17. auf den 18.02.21 in der Dannenberger Straße – Höhe Altenheim (!) – vor einen Geschwindigkeitsmessanhänger des Landkreises. Die ermittelt und sucht mögliche Zeugen.
Hinweise nimmt die Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Dannenberg – bei Verkehrsunfallaufnahme Taschenlampe mit Elektroschock-Funktion sichergestellt

Im Rahmen einer Unfallaufnahme nach einer Kollision mit Wild stellte die in den Morgenstunden des 22.02.21 gegen 06:00 Uhr bei einem 61 Jahre alten Fahrzeugführer an der Bundesstraße 248 eine Taschenlampe mit Elektroschock-Funktion fest. Da das Gerät kein entsprechendes Prüfzeichen (PTB) besaß, stellten die Beamten den Elektroschocker sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen das Waffengesetz ein.

Dannenberg – Linienbus mit technischem Defekt – Fahrer löscht Kleinbrand – sichert ab

Aufgrund eines technischen Defekts musste der Fahrer eines Linienbusses in den Morgenstunden des 23.02.21 gegen 07:00 Uhr seine Fahrt in der Uelzener Straße stoppen. Aufgrund des Defekts in der Bordelektronik am Fahrersitz blieb der Linienbus auf der Bundesstraße 191 liegen. Durch den 44 Jahre alten Fahrer des Busses konnte ein entstandenes Feuer sofort gelöscht werden. Die Feuerwehr kam nicht zum Einsatz. Der Busfahrer wurde in der Folge vorsorglich zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus Dannenberg verbracht. Die sicherte den Bus in der Folge ab.

Uelzen

Region Bevensen – Auseinandersetzung nach Nachbarschaftsstreit

Nach einem Streit in den Mittags-/Nachmittagsstunden des 22.02.21 im Umfeld einer 56-Jährigen ermittelt die gegen die Frau sowie gegen drei 21, 22 und 22 Jahre alte junge Frauen wegen Gefährlicher Körperverletzung. Nach derzeitigen Ermittlungen war die 56-Jährige mit einem Nachbarn (Rollstuhlfahrer) gegen 11:00 Uhr in Streit geraten, schlug dem Mann mit einem Besenstiel gegen die Schulter und hinderte den Mann an der Weiterfahrt. Der Rollstuhlfahrer erlitt leichte Verletzungen.
Vermutlich aus Vergeltung klingelten die drei heranwachsenden jungen Frauen gegen 15:00 Uhr an der Haustür der 56-Jährigen und schlugen mit Holzlatten auf die Frau. Diese erlitt eine Kopfplatzwunde. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Uelzen – angetrunken unterwegs

Einen 26 Jahre alten Fahrer eines Fiat stoppte die in den späten Abendstunden des 22.02.21 in der Esterholzer Straße. Bei der Kontrolle des junge Mann aus Uelzen stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von 0,56 Promille fest. Ihn erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren sowie ein Fahrverbot.

Uelzen/Bad Bevensen – unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 21 Jahre alten Fahrer eines VW Caddy stoppte die in den Nachtstunden zum 23.02.21 in der Lüneburger Straße in Uelzen. Bei der Kontrolle des jungen Mannes aus Uelzen gegen 00:20 Uhr stellten die Beamten bei diesem den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC verlief positiv.

Gegen 01:40 Uhr kontrollierte die Kurze Bülten in Bad Bevensen auch einen 22-Jährigen aus der Region mit seinem Opel Corsa. Bei der Kontrolle des jungen Mannes stellten die Beamten den Einfluss von Drogen fest; ein Urintest auf THC verlief positiv. Parallel räumte der Mann den Konsum eines sog. Joints ein.
Die Beamten stellten zudem bei dem 22-Jährigen Amphetamine sowie eine Softairpistole sicher. Ihn erwarten weitere Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz.

Uelzen – … die kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die in den Nachmittagsstunden des 22.02.21 auf der Bundesstraße 4 – Hoystorfer Berg.
Bei der Kontrolle ahndeten die Beamten insgesamt zehn Verstöße; Tagesschnellste war eine 22 Jahre alte Fahrzeugführerin mit 136 km/h.

Rückfragen bitte an:

inspektion Lüneburg
stelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail:
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.