POL-HH: 210223-1. Zeugenaufruf nach versuchtem Tötungsdelikt in Hamburg-Lurup

Polizei Hamburg

23.02.2021 – 11:26

Polizei Hamburg

Hamburg (ots)

Tatzeit: 22.02.2021, 21:00 Uhr; Tatort: Hamburg-Lurup, Spreestraße

In Lurup wurde am Montagabend ein 35-jähriger Mann bei einer tätlichen Auseinandersetzung lebensgefährlich verletzt. Die sucht Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen ist es offenbar unter Angehörigen einer Trinkerszene aus noch ungeklärter Ursache zu einem Streit und einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, in deren Verlauf der 35-jährige Geschädigte von mehreren Personen geschlagen und getreten wurde. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung wurde ihm mit einem noch unbekannten Gegenstand auch eine Stichverletzung in den Oberkörper zugefügt. Anschließend flüchteten die Täter. Zeugen waren auf das Geschehen aufmerksam geworden und hatten den Notruf abgesetzt.

Der 35-Jährige kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Nach einer Notoperation ist sein Zustand inzwischen stabil.

Im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen wurde ein 44-jähriger Mann lettischer Staatsangehörigkeit in Tatortnähe angetroffen und vorläufig festgenommen. Seine Tatbeteiligung wird derzeit geprüft.

Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen und den geflüchteten Männern dauern an und werden von der Mordkommission (LKA 41) geführt.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zu den weiteren Beteiligten machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Hamburg oder an einer dienststelle zu melden.

Abb.

Rückfragen der Medien bitte an:

Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail:
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.