POL-E: Mülheim an der Ruhr: Aufmerksame Anwohnerin hört verdächtige Geräusche – Zivilbeamte stoppen Diebstahl von Autoteilen

Polizei Nordrhein-Westfalen

23.02.2021 – 14:58

Polizei Essen

Essen (ots)

45470 Mh.-Menden/Holthausen: Heute Morgen (Dienstag, 23. Februar) gegen 3:56 Uhr hörte eine Anwohnerin von der Tilsiter Straße laute, verdächtig klingende Geräusche, die von zwei Männern an einem Fahrzeug verursacht wurden. Sie mutmaßte, dass die Männer an dem Fahrzeug verbotswidrig hantierten. Zudem beobachtete sie ein Fahrzeug, welches ohne Beleuchtung auf der Straße bewegt wurde.
Die Gesamtumstände und die Uhrzeit ließen sie richtigerweise erahnen, dass dort Autoknacker am Werk sind.

Die Einsatzleitstelle entsendete daraufhin zivile Beamte, die einen 26 Jahre alten Syrer auf frischer Tat ertappten. Er war dabei, mithilfe einer Säge den Katalysator auszubauen. Dazu hatten die Männer den 3er BMW mittels Hydraulikwagenheber aufgebockt.

Der 26-Jährige wurde festgenommen und wird derzeit auf der wache in Mülheim vernommen. Sein Arbeitsgerät befindet sich ebenfalls in Obhut der .

Mindestens ein weiterer Täter konnte unerkannt fliehen.
Er soll 180 cm groß sein, war dunkel gekleidet und trug eine Mütze.

Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen. (ChWi)

Rückfragen bitte an:

Essen/ Mülheim an der Ruhr
stelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail:

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Essen, übermittelt durch news aktuell

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.