POL-RE: Dorsten: Mit Mofa gegen Fassade gefahren – Polizei sucht Zeugen

Polizei Nordrhein-Westfalen

19.02.2021 – 11:19

Polizeipräsidium Recklinghausen

Recklinghausen (ots)

Die sucht Zeugen nach einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht auf der Pfarrer-Wilhelm-Schmitz-Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen ist dort am Donnerstagabend ein 12-Jähriger aus Dorsten mit einem Mofa gegen die Krankenhaus-Fassade gefahren. Der Junge blieb unverletzt, allerdings entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Nach dem Unfall fuhr der eigentliche Mofa-Fahrer bzw. Mofa-Besitzer davon. Nach Angaben des Jungen habe ihm ein junger Mann das Mofa gegen 21.30 Uhr für eine Probefahrt geliehen. Als er losgefahren sei, habe ihm der Unbekannte in den Lenker gegriffen, woraufhin dann der Unfall passiert sei. Dann sei der Unbekannte selbst auf das Mofa gestiegen und über den Krankenhaus-Parkplatz geflüchtet. Die sucht Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Mofa-Fahrer oder zum Unfallhergang selbst machen können. Der Unbekannte wurde wie folgt beschrieben: etwa 18 Jahre alt, ca. 1,80m groß, normale Statur, schwarze Haare, Drei-Tage-Bart, bekleidet mit einer Camouflage-Jacke. Das Mofa war weiß mit einem roten Kennzeichen. Hinweise nimmt das zuständige Verkehrskommissariat in Gladbeck unter Tel. 0800/2361 111 entgegen.

Rückfragen bitte an:

präsidium Recklinghausen
stelle
Annette Achenbach
Telefon: 02361 55 1033
E-Mail:
www.polizei.nrw.de
Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf:
www.polizei.nrw.de
www.facebook.com/polizei.nrw.re
https://twitter.com/polizei_nrw_re

Original-Content von: präsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.