POL-D: Viersen – A61 Richtung Koblenz – Eisplatten schlugen während Fahrt in Windschutzscheibe ein – Fahrer leicht verletzt

Polizei Nordrhein-Westfalen

14.02.2021 – 12:23

Polizei Düsseldorf

Düsseldorf (ots)

Freitag, 12. Februar 2021, 15.04 Uhr

Leicht verletzt wurde der Fahrer eines s, in dessen Windschutzscheibe am Freitagnachmittag auf der A61 bei Viersen eine Eisplatte einschlug.

Der 66-Jährige war mit seiner Frau auf der A61 in Richtung Koblenz auf dem linken Fahrstreifen unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Viersen und Mackenstein schlug plötzlich eine Eisplatte in die Frontscheibe ihres ein. Die Windschutzscheibe zersplitterte komplett. Geistesgegenwärtig konnte der Mann aus Mönchengladbach seinen Wagen noch in den Ausfahrtsbereich der Anschlussstelle Mackenstein lenken und dort im Grünbereich anhalten. Durch die Glassplitter erlitt der 66-Jährige Verletzungen im Gesicht. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Der “Verlierer” der Eisplatte fuhr unerkannt weiter. Ermittlungen wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht wurden aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich beim Verkehrskommissariat unter der 0211 870 0 zu melden.

In diesem Zusammenhang ein deutlicher Hinweis ihrer Düsseldorf:
– Nicht entfernte Eisplatten können nicht nur auf bahnen zu gefährlichen Geschossen werden.
– Als Fahrzeugführer (insbesondere von Lkw) sind Sie für das Enteisen ihres Fahrzeugs verantwortlich. Entsprechende Zuwiderhandlungen können unter Umständen zu empfindlichen Bußern führen.
– Helfen Sie mit, Unfälle und Verletzungen zu vermeiden. Entfernen Sie die Eis und Schnee von ihrem Fahrzeug.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Düsseldorf
estelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
https://duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell