Zwei Tatverdächtige nach Tötungsdelikt vorläufig festgenommen (Landkreis Potsdam-Mittelmark, Werder (Havel), Schubertstraße)

Polizei Brandenburg

Am späten Donnerstagabend wurde die Polizei von einem Zeugen in die Schubertstraße nach Werder (Havel) gerufen, da sich dort in einer Wohnung eine leblose Frau befinden soll. Dies betätigte sich den eingesetzten Beamten vor Ort, bei der leblosen Frau konnte nur noch der Tod festgestellt werden. Aufgrund der Auffindesituation muss von einem Tötungsdelikt ausgegangen werden. Das Opfer wies deutliche Hinweise auf Gewalteinwirkung auf. Im Zuge der sofort eingeleiteten intensiven polizeilichen Ermittlungen, die bereits in der Nacht von der Mordkommission der Polizeidirektion West übernommen wurden, konnten zwei tatverdächtige Männer, vermutlich Bekannte der Frau, vorläufig festgenommen werden. Beide waren zum Zeitpunkt der Festnahme stark alkoholisiert. Einer der beiden wurde zwischenzeitlich in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Potsdam entlassen, da sich ein Tatverdacht gegen ihn nicht erhärtet hat. Die Ermittlungen zu den Hintergründen und Geschehensabläufen und der Identität der Frau dauern am heutigen Tage, auch vor Ort, weiter an.