Verdacht der Abgasmanipulation bei Fiat Chrysler erhärtet / Kanzlei Dr. Stoll & Sauer liegt Schreiben der Staatsanwaltschaft vor / 500 Klagen für Verbraucher eingereicht

11.02.2021 – 12:10

                

Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Lahr (ots)

Online-Check. Die Kanzlei gehört zu den führenden im Abgasskandal und hat bereits 500 Klagen gegen FCA (jetzt Stellantis) und Iveco eingereicht.

Hiobsbotschaft für Besitzer von Reise- und Wohnmobilen

Der Abgasskandal bei Fiat-Chrysler und Iveco verunsichert die Verbraucher de im Segment der Reise- und Wohnmobile. Für die kostspieligen Freizeitfahrzeuge ist jahrelang gespart worden. Manche haben auch ihre Lebensversicherung in ein Fahrzeug gesteckt, um den Lebensabend mit Reisen verbringen und genießen zu können. Und dann der Schock: Seit Juli 2020 ermittelt die Staatsanwaltschaft Frankfurt wegen des Verdachts des Betrugs. Die Abgasreinigung der Motoren soll wie beim -Abgasskandal der Volkswagen AG vergleichbar manipuliert worden sein. Nur auf dem Prüfstand sollen die Abgasgrenzwerte eingehalten werden. Im realen Straßenverkehr verpesten die Fahrzeuge die . Die heißgeliebten Reise- und Wohnmobile sind nicht das wert, das die Verbraucher bezahlt haben. Zudem hat sich herausgestellt, dass die Fahrzeuge gar keine Typgenehmigung bekommen hätten dürfen. Nur auf politischem Druck hat das Kraftfahrt-Bundesamt 2016 die Zulassung für die Freizeitfahrzeuge erteilt. Und dann kam in der Gesamtschau noch heraus, dass der Skandal bereits 2015 in den USA seinen Beginn hatte.

Online-Check der Kanzlei lässt sich der richtige Weg aus dem -Abgasskandal herausfinden. Die Kanzlei gehört zu den führenden im -Abgasskandal.

Welche Motoren sind im FCA-Skandal verwickelt?

FCA-Kunden haben jetzt natürlich viele Fragen.

Das Polizeipräsidium Frankfurt hatte bis zum 8. Februar 2020 in einem Zeugenaufruf detailliert verschiedene Motoren vom Typ Multijet der Baujahre 2014 bis 2019 (Euro 5 und Euro 6) aufgelistet, die unter Verdacht stehen, die Abgasreinigung zu manipulieren. Mittlerweile hat die Polizei die Webseite geändert und teilt mit:

“Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main ermittelt wegen Fahrzeugen (s, Transporter und Wohnmobile) des Hersteller Fiat Chrysler (der Marken Fiat, Jeep und Alfa Romeo), die die Abgasnormen Euro 5 und Euro 6 erfüllen. Neuere Fahrzeuge, die die Abgasnorm EUR 6dTemp erfüllen, sind nicht Bestandteil der hier geführten Ermittlungen.”

Axel Friedrich von Anfang an im Abgasskandal von Fiat Chrysler vermutet haben. Alle Motoren mit den Abgasnormen Euro 5 und Euro 6 sind in den Abgasskandal bei Fiat-Chrysler verwickelt. Erst ab Euro 6dTemp entspricht die Abgasreinigung den gesetzlichen Vorgaben. Euro 6dTemp gesteht einem auf der Straße den 2,1-fachen NOx-Ausstoß im Vergleich zum Prüfstand zu. Wenn das Auto im Labor also 80 mg/km ausstößt, dürfen es auf der Straße 168 sein.

Warum sollten Verbraucher im Fiat-Skandal keine Zeit verlieren?

Online-Check der Kanzlei lässt sich der richtige Weg aus dem -Abgasskandal herausfinden. Die Fälle werden individuell geprüft, ehe man sich auf ein gemeinsames Vorgehen gegen den Autobauer einigt.  

In dem renommierten JUVE Handbuch 2017/2018, 2018/2019 und 2019/2020 wird die Kanzlei in der Rubrik Konfliktlösung – Dispute Resolution, gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten besonders empfohlen für den Bereich Kapitalanlageprozesse (Anleger). Die Gesellschafter Dr. Ralf Stoll und Ralph Sauer führten in der RUSS Litigation Rechtsanwaltsgesellschaft mbH für den Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) außerdem die Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG, handelten einen 830-Millionen-Vergleich aus und schrieben mit Abschluss des Verfahrens am 30. April 2020 Rechtsgeschichte. Im JUVE Handbuch 2019/2020 wird die Kanzlei für ihre Kompetenz beim Management von Massenverfahren als marktprägend erwähnt.

kontakt:


Einsteinallee 1/1
77933 Lahr
Telefon: 07821 / 92 37 68 – 0
Fax: 07821 / 92 37 68 – 889
Mobil für anfragen: 0160/5369307


https://www.dr-stoll-kollegen.de/
https://www.dieselskandal-anwalt.de/
https://www.vw-schaden.de/
https://www.staatshaftung.eu/