POL-ME: Handtaschendieb kam durchs Fenster – Hilden / Haan – 2102041

Polizei Nordrhein-Westfalen

08.02.2021 – 14:20

POL-ME: Handtaschendieb kam durchs Fenster - Hilden / Haan - 2102041
                Mettmann (ots)

Die Kreisbehörde Mettmann hat am Samstag (6. Februar 2021) gleich zwei besonders dreiste Diebstähle mit gleichem modus operandi registriert. Sowohl in Hilden als auch in Haan war ein bislang unbekannter Täter in Zimmer von Bewohnerinnen von Altenheimen eingedrungen und hatte dort Handtaschen entwendet.

Das was passiert:

Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen war gegen 17:50 Uhr ein bislang unbekannter Mann oder Jugendlicher von Außen durch ein Fenster einer Bewohnerin eines Altenheims an der Hummelsterstraße in Hilden geklettert. Während sich die 78-Jährige in ihrem Bad aufhielt, durchsuchte der Täter das Zimmer, griff sich die Handtasche der Frau und flüchtete. Die Dame ete kurz darauf einem Pfleger von dem Diebstahl, der die alarmierte, welche entsprechende Fußspuren auf dem Fensterbrett sowie im Inneren des Zimmers sicherte.

Zu dem Dieb liegt die folgende Personenbeschreibung vor:

   - männlich
   - etwa 16 bis 20 Jahre alt
   - etwa 1,50 Meter bis 1,60 Meter groß
   - schmale Statur
   - dunkel gekleidet
   - trug eine dunkle Mütze
   - soll akzentfreies Deutsch gesprochen haben 

Nur wenig später, gegen 18:45 Uhr, kletterte dann ein bislang unbekannter Mann oder Jugendlicher von Außen durch ein Fenster einer Bewohnerin eines Altenheims an der Düsseldorfer Straße in das Zimmer der 89-Jährigen. Die Dame befand sich zu diesem Zeitpunkt in ihrem Sessel. Als sie den Täter erblickte, versuchte sie noch, ihre am Rollator befestigte Handtasche festzuhalten. Es kam zu einem ngel und der Täter riss die Handtasche ab, ehe er wieder durchs Fenster kletterte und in Richtung Hochdahler Straße flüchtete. Als die alarmiert wurde, konnte zwar im Rahmen der Fahndung niemand Verdächtiges mehr angetroffen werden, aber auch hier konnten am Fensterbrett entsprechende Spuren gesichert werden.

Zu diesem Dieb liegt die folgende Personenbeschreibung vor:

   - männlich
   - etwa 20 Jahre alt
   - circa 1,65 Meter groß
   - dunkel gekleidet
   - hatte einen weißen Mund-Nasen-Schutz an 

Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen kann die nicht ausschließen, dass es sich bei dem Täter um den gleichen t, der kurz zuvor in Hilden die 78-Jährige beraubt hatte. Sachdienliche Hinweise in dem Fall nimmt sowohl die in Hilden (Rufnummer: 02103 898-6410) oder die in Haan (Rufnummer: 02129 9328-6480) jederzeit entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreisbehörde Mettmann
estelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail:

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me