POL-OF: * Drogen und Messer bei Kontrolle sichergestellt * LKW-Fahrer erleidet offenbar einen Schlaganfall * Unfälle und mehr

Polizei Süd-Ost Hessen

03.02.2021 – 12:55

                

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

  1. Windschutzscheibe beschädigt – Fahrer leicht verletzt – 661/Langen

(fg) Mit leichten Verletzungen kam ein 33 Jahre alter Mann aus Egelsbach am frühen Dienstagmorgen in ein Krankenhaus, nachdem ein Gegenstand zuvor die Windschutzscheibe seines Ford Transits durchschlagen hatte. Der Egelsbacher war kurz nach 7 Uhr auf der 661 in Fahrtrichtung Offenbach unterwegs. Im Baustellenbereich kurz vor der Anschlussstelle Langen prallte plötzlich ein Gegenstand gegen die Frontscheibe des Wagens und durchschlug diese auf der Fahrerseite. Der 33-Jährige konnte sein Fahrzeug kurz nach der Baustelle auf dem Standstreifen zum Stehen bringen. Beim Eintreffen der Streife stellte diese ein größeres Bruchstück eines Standfußes einer Warnbake im Fußraum des Transits fest. Dieses Bruchstück wurde vermutlich von der Gegenfahrbahn durch ein anderes Fahrzeug aufgewirbelt und gegen die Windschutzscheibe des Ford Transits geschleudert. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Der Fahrer kam mit leichten Schnittverletzungen im Gesicht in ein Krankenhaus.

  1. Sprinterfahrer flüchtet nach Unfall – Bundes 3 / Anschlussstelle Hanau

(as) Ein 55-jähriger Mann befuhr am Mittwochmorgen gegen 7.45 Uhr mit seinem schwarzen Smart die linke Fahrspur der Bundes 3 in Fahrtrichtung Köln. Ein bislang unbekannter Fahrer eines grauen Mercedes-Benz Sprinters fuhr an der Anschlussstelle Hanau auf die Bundes 3 in Fahrtrichtung Köln auf. Der Sprinter wechselte daraufhin direkt auf die linke Fahrspur, unmittelbar vor den Smart und bremste stark ab. Durch dieses Fahr-und Bremsmanöver fuhr der 55-Jährige dem Sprinter auf. Nach der Kollision stieg der Sprinterfahrer aus und sprach den Smart-Fahrer auf Englisch an. Nach einer kurzen Diskussion setzte er jedoch seine Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, ohne sich weiter um die Unfallfolgen zu kümmern. Der 55-Jährige konnte zwar das Kennzeichen ablesen, das dazugehörige Fahrzeug wies aber keine Unfallspuren auf. Bei dem Fahrer des Sprinters soll es sich um einen circa 60 Jahre alten Mann mit braunen, mittellangen, leicht welligen Haaren und tiefen Falten auf der Stirn get haben. Er trug einen gräulich/bräunlichem Pullover. Kurz vor diesem Verkehrsunfall hat es in unmittelbarer Nähe einen weiteren Unfall gegeben. Vielleicht können diese Beteiligten oder andere Verkehrsteilnehmer der Hinweise zu dem Sprinter beziehungsweise dessen Fahrer geben. Der Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Verkehrsunfallfluchtgruppe unter der Rufnummer 06183 91155-0 entgegen.

Bereich Main-Kinzig

  1. Drogen und Messer bei Kontrolle sichergestellt – Maintal

(tl) Einen offenbar “guten Riecher” hatten beamte der örtlichen station am Dienstagabend um 20.20 Uhr bei einer Kontrolle eines 20-Jährigen am Busbahnhof in Dörnigheim. Bei dem aus Hanau stammenden Mann wurden zwei Beutel mit rund 85 Gramm Marihuana aufgefunden. Doch damit nicht genug: In der Hosentasche führte er ferner ein Messer mit sich, bei dem es sich einer ersten Begutachtung zufolge um ein sogenanntes Einhandmesser n dürfte, was in dem Fall verboten ist. Sowohl die Drogen, als auch das Messer wurden sichergestellt. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des treibens mit Betäubungsmitteln ermittelt. Dabei wird auch geprüft, ob sich der Besitz des Messers für ihn strafverschärfend auswirken könnte. Die Ermittlungen dauern an.

  1. LKW-Fahrer erleidet offenbar einen Schlaganfall – Bundes 45 bei Langenselbold

(as) Ein 54-jähriger Mann befuhr am Diensttagnachmittag mit seinem Sattelzug die Bundes 45 in Fahrtrichtung Aschaffenburg. Zwischen dem Hanauer Kreuz und Langenselbold geriet er im vierspurigen Bereich nach bisherigen Erkenntnissen ins Schleudern und schlug mehrfach in die Leitplanke ein. Nach bisherigen Erkenntnissen erlitt der Mann im Führerhaus einen Schlaganfall. Glücklicherweise befand sich zum Unfallzeitpunkt gegen 15 Uhr im vierspurigen Bereich der Bundes eine streife in der Nähe und leistete dem Mann bis zum Eintreffen des Notarztes “Erste Hilfe”. Gegen 15.20 Uhr landete der alarmierte Rettungshubschrauber “Christoph 2”. Der LKW-Fahrer kam zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus. Die Bundes 45 war von 15.15 bis 16.10 Uhr in Fahrtrichtung Frankfurt/Aschaffenburg voll gesperrt. Es staute sich der Verkehr dadurch über mehrere Kilometer zurück. Rund um das Langenselbolder Dreieck kam es zu Verkehrsbehinderungen.

  1. Leichtverletzt nach Wildunfall – Bad Orb

(tl) Leichte Verletzungen trug eine 25 Jahre alte Frau am frühen Dienstagabend bei einer Begegnung mit einem Reh davon. Die junge Frau aus Sinntal war gegen 18.35 Uhr mit ihrem Hyundai auf der Landesstraße 3199 in Richtung Jossgrund unterwegs, als sie kurz nach dem Ortsausgang von Bad Orb einem Reh ausweichen musste. Sie kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich dabei wohl auch. Die Frau wurde in ihrem eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Im Anschluss kam sie in ein Krankenhaus. Der Schaden an ihrem Wagen beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Die Strecke war in beide Richtungen für etwa eine Stunde voll gesperrt. Für die Reinigung der Straße war zudem die Straßenmeisterei im Einsatz.

Offenbach, 03.02.2021, estelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

präsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
estelle

Telefon: 069 / 8098 – 1210
Fax: 069 / 8098 – 1207
Rudi Neu (neu) – 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) – 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1218 oder 0162 / 201 3290
Thomas Leipold (tl) – 1231 oder 0160 / 980 00745
E-Mail: