Wachstumsprognose bestätigt Kurs des Vizekanzlers

SPD

Bernd Westphal, spolitischer Sprecher:

Der diesjährige Jahress, der ein swachstum von 3 Prozent prognostiziert, bestätigt die bedingten Finanz- und sfördermaßnahmen von Vizekanzler Olaf Scholz. Die SPD- im steht hinter den hilfen.

„Die jetzige hat unser Land in der Krise spolitisch stabilisiert. Viele sexperten prognostizieren, dass diese Linie noch im Jahr 2021 zu einer Erholung der deutschen Volks führen wird. Es werde wohl zu breiten Nachholeffekten sowohl im Konsumbereich als auch bei Investitionen und damit wieder einer Zunahme von Arbeitsplätzen in kommen.

Es war richtig, die Grenzen in der neuen Welle für den Warenverkehr nicht zu schließen – daher konnten die für die deutsche Exportindustrie so wichtigen Lieferketten erhalten bleiben. Gleichzeitig sind zum Großteil die Warenströme von und nach gesichert. Kernbereiche der deutschen können dadurch weiter exportieren und sich somit im globalen Wettbewerb behaupten.

Vor diesem Hintergrund scheint eine Erholung der spätestens im Sommer diesen Jahres realistisch zu sein. de wegen der massiven Entlastungsprogramme der Real- und Kredit können wir heute feststellen, dass es bisher kaum zu Engpässen gekommen ist. Auch die bewährten Hilfen wie Kurzarbeiter und Familienzuschüsse stabilisieren unser Land in dieser schwierigen Situation.

Der Jahress der Bundesregierung erwartet eine Erholung der globalen . Sowohl die Unterauslastung der Produktionskapazitäten als auch die Frühindikatoren sprechen für eine Fortsetzung des Aufholprozesses. Auch wenn die weitere liche Entwicklung weiterhin maßgeblich vom verlauf und von den Maßnahmen zur Eindämmung abhängt, gibt es zahlreiche Prognosen, die hoffnungsvoll stimmen.

Die SPD-s wird damit bestätigt, an den Programmen für Arbeitnehmer, Familien und der so lange festzuhalten, wie dies notwendig ist. Sie bleibt ein verlässlicher Partner auch für den Fall, dass es noch weitere bedingte Hilfsprogramme geben muss.“