POL-E: Essen: Illegale Baumfällungen im Bredeneyer Kruppwald – Holzdiebe fällten mit schwerem Gerät dutzende Bäume – Polizei sucht nach Zeugen

Polizei Nordrhein-Westfalen

21.01.2021 – 12:05

Polizei Essen

Essen (ots)

45133 E.-Bney: In einem privaten Wald nahe der Villa Hügel fällten unbekannte Personen offenbar zwischen Heiligabend und Neujahr (24.12.2020 – 01.01.2021) dutzende Bäume. Der zwischen dem Hügelweg, dem Bneyer Berg und der Freiherr-vom-Stein-Straße gelegene Mischwald wird lich nicht genutzt. Verantwortliche hegen und pflegen den Jahrzehnte alten Baumbestand. Ein Essener Konzern stellt den etwa 260 Hektar großen Wald als Eigentümer den Bürgern für Spaziergänge und andere liche Betätigungen zur Verfügung.

Vor einigen Tagen informierte ein Verantwortlicher die . Er führte die Polizisten zu mehreren Stellen, an denen etwa 70 professionell zerlegte Baumstämme zum Abtran an den Schotterwegen bereitlagen. Spuren von schweren Fahrzeugen, mit denen die Unbefugten in den Wald einfuhren, konnten von den Beamten gesichert werden. Möglicherweise handelt es sich um Reifenspuren eines Traktors und seines Anhängers. Zuvor öffneten die bislang unbekannten Beschuldigten gewaltsam einen Schlagbaum an der Freiherr-von-Stein-Straße und gelangten über befestigte Wege in das ansteigende Waldgebiet.

Der Wert des illegal geschlagenen Holzes dürfte mehrere tausend Euro betragen – der tatsächliche Schaden wiegt erheblich höher.

Das gut besuchte Waldgebiet liegt unmittelbar am Park der Villa Hügel. Aufgrund der Weihnachtsferien und der zahlreichen Waldbesucher hofft die auf Beobachtungen von Zeugen. Sicherlich haben Spaziergänger, Jogger, Rad- oder fahrer entsprechende Waldarbeiter, Fahrzeuge mit Hebemaschinen oder Motorengeräusche der Kettensägen wahrgenommen, die im Zusammenhang mit den geschilderten Straftaten stehen könnten.

Hinweise nimmt das ermittelnde Kriminalkommissariat 34 unter der zentralen Rufnummer 0201-829-0 des präsidiums Essen entgegen./Peke

Rückfragen bitte an:

Essen/ Mülheim an der Ruhr
stelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail:

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Essen, übermittelt durch news aktuell