Alkohol am Steuer – Fahrt endet an Ampelmast

Polizei Berlin

Nr. 0155
Ein Mini Cooper-Fahrer ist in der vergangenen Nacht in Charlottenburg schwer verletzt worden. Ermittlungen zufolge war der 48-Jährige gegen 22.10 Uhr mit dem Mietwagen auf der Cauerstraße in Richtung Otto-Suhr-Allee unterwegs. Dabei soll er an der Kreuzung der Otto-Suhr-Allee beim Abbiegen die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben und mit dem gegen einen Ampelmast auf dem Mittelstreifen geprallt sein. Dabei zog sich der Fahrer Hautabschürfungen, schwere Verletzungen am Kopf und im Rumpfbereich zu. Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von etwa 1,90 Promille. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Verletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, wo ihm auf Grund seiner Alkoholisierung auch Blut abgenommen wurde. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 2 übernahm die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang.