Coworking & Co. Potenziale für ländliche Räume eröffnen!

B90Grüne Grüne Bundestagsfraktion / Stefan Kaminski

Neue Formen der Arbeit, Home Office, Pendeln, Coworking, Worcation, all das ist nicht erst seit der -Krise in der Diskussion, die Diskussion hat jetzt aber nochmal Fahrt aufgenommen.

In diesem Zusammenhang hat Coworking in ländlichen Räumen einen besonderen Blick verdient, weil es einen Daseinsvorsorge-Faktor darstellen kann, über den reinen Arbeitsplatz hinaus. Es kann zur Attraktivität ländlicher Räume beitragen, mit der Belebung von Ortskernen, als Knotenpunkt für Nahversorgung, als Ort des Austausches oder für kulturelle Veranstaltung, in Verbindung mit Wohnprojekten, als Brennpunkt für Innovationen und als Beitrag für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Auch durch die Verbindung von Arbeit und Tourismus, wie bei Worcation, können ländliche Regionen doppelt profitieren.

Coworking auf dem Land ist Standortpolitik! Gleichzeit bestehen für Coworking-Spaces in ländlichen Räumen besondere Herausforderungen, die anders sind als in Städten.

Gemeinsam mit den Referentinnen und Teilnehmerinnen wollen wir gesetzlichen Hindernissen für die Errichtung von Coworking-Spaces, Worcation-Camps, Pop-up-Projekten und auch Co-Living Konzepten auf den Grund gehen. Wenn wir davon ausgehen, dass Coworking-Spaces einen Ermöglichungsraum für Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen darstellt, dann lohnt es sich, gesetzliche Hürden abzubauen und eine gezielte Förderung auszugestalten. Darüber wollen wir in diesem Fachgespräch diskutieren.

Die Veranstaltung wird gestreamt. Per Beteiligungs-Tool können Sie sich mit Fragen und Kommentaren einbringen. Die Zugangsdaten erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Kurz vor Beginn der Veranstaltung senden wir Ihnen eine Erinnerungs-Mail.

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.