Bei Personenkontrolle geflüchtet – Haftantrag nach Drogenfund

Polizeipräsidium Mittelfranken

20.01.2021, PP Mittelfranken


RÖTHENBACH A.D.PEGNITZ. (71) Ein 29-jähriger Mann versuchte sich am Dienstagabend (19.01.2021) in Röthenbach an der Pegnitz (Lkrs. Nürnberger Land) einer Personenkontrolle zu entziehen. Beamte der inspektion Lauf schnappten den Mann dennoch und fanden eine größere Menge Betäubungsmittel.

Gegen 20:00 Uhr entschied sich die Streife, den Mann in der Grabenstraße einer Personenkontrolle zu unterziehen. Doch der 29-Jährige ergriff, als er die Beamten sah, sofort die Flucht. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Flüchtenden in einem nahegelegenen Garten festnehmen. Kurz darauf stellte sich auch der mutmaßliche Grund für die Aktion des Mannes heraus: Auf der Flucht entledigte er sich seiner Tasche, welche nach kurzer Absuche durch die Beamten aufgefunden werden konnte. In ihr befanden sich mehrere Betäubungsmittel sowie eine größere Menge Bar.

Die Beamten beschlagnahmten Drogen und und leiteten gegen den 29-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des illegalen s mit Betäubungsmitteln ein. Die Staatsanwaltschaft stellte noch am Abend Haftantrag. Der Mann wird im Laufe des Tages einem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.