Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. Januar 2021

Polizei Schwaben Süd West

19.01.2021, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen der inspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie der Kriminal, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim präsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

-Kombination ohne erforderliche Fahrerlaubnis geführt

MEMMINGEN. In den späten Nachmittagsstunden des Montags, 18.01.2021, kontrollierte eine Streifenbesatzung in Memmingen einen 28-jährigen -Lenker. Bei der Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass die Gesamtmasse der Kombination von und Anhänger über 3,5 Tonnen lag. Der Fahrer konnte dafür aber nicht die erforderliche Fahrerlaubnis vorweisen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.
(PI Memmingen)

Mülltonne in Trunkelsberg entwendet

TRUNKELSBERG, LKR. UNTERALLGÄU. Bereits in der vergangenen Woche von Mittwoch auf Donnerstag, 13.01.2021 auf 14.01.2021, wurde eine im Südring in Trunkelsberg abgestellte Mülltonne entwendet. Der Besitzer stellte am Mittwoch seine Mülltonne zur Müllabfuhr bereit. Als er diese am nächsten Tag wieder in die Garage stellen wollte, fehlte die Tonne. Die Schadenshöhe wird auf circa 50 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Memmingen um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung; Mitteilungen unter der Rufnummer 08331 100-0.
(PI Memmingen)

Reger Besucherverkehr am „Monte Schutto“

MEMMINGEN. Am Sonntag, 17.01.2021, ging auf der inspektion Memmingen die Mitteilung ein, dass sich am Rodelhang im Unteren Haldenweg in Memmingen, am sogenannten „Monte Schutto“, eine große Menschenansammlung befinden würde. Die erforderlichen Abstände würden dort nicht eingehalten. Vor Ort traf die Streifenbesatzung viele Familien an, die dort mit ihren Kindern beim Rodeln waren. Durch entsprechende Lautsprecherdurchsagen wiesen die Beamten auf die geltende Abstandsregelung hin. Die Menschen zeigten Einsicht und hielten sich an die Abstände und verließen zum Teil auch die Örtlichkeit.
Die bittet in diesem Zusammenhang, den erforderlichen Mindestabstand von 1,5 m für Personen aus mehreren Haushalten einzuhalten und die Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren.
(PI Memmingen)

Betäubungsmittel sichergestellt

MEMMINGEN. Am Freitag, 15.01.2021, kontrollierten Beamte der Grenz Lindau um die Mittagszeit einen 18-jährigen Fahrzeugführer im Stadtgebiet Memmingen. Dabei wirkten Fahrer und Beifahrer – wie sich zeigte zurecht – merklich nervös, denn bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Grenzpolizisten letztlich rund 220 Gramm Marihuana und stellten es sicher. Den Fahrer, dem das Rauschgift zuzuordnen war, nahmen die Polizisten noch vor Ort vorläufig fest, die weiteren Ermittlungen übergaben die Grenzpolizisten zuständigkeitshalber an die KPI Memmingen ab.
Unmittelbar im Anschluss durchsuchten die Beamten auf richterliche Anordnung die Wohnung des Mannes. Dabei beschlagnahmten sie eine größere vierstellige Bargeldsumme sowie diverse Betäubungsmittelutensilien, die auf den mit Marihuana hindeuten.
Den Fahrzeugführer erwartet eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz, er wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Memmingen wieder auf freien Fuß gesetzt.
(KPI Memmingen)

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.