Zigarettenautomat nur ein Stück weit aufgesprengt | Bielefeld

Polizei NRW

Eine Anwohnerin hörte am Freitagabend, gegen 23:30 Uhr, einen lauten Knall an der Straße Am Großen Wiel und sah, wie ein jüngerer Mann davon lief. Sie war der Meinung, er habe einen Silvesterböller ündet und bemerkte am Samstagmorgen an einem Nachbargebäude den beschädigten Zigarettenautomaten.

Der Automat hängt an einer Hauswand gegenüber der Einmündung Jungbrunnenweg und wies einen geöffneten Spalt an der deformierten Automatenfront auf. Die durch die Sprengung entstandene Öffnung war sehr klein. Vermutlich konnte der Dieb, wenn überhaupt, nur geringe Beute machen. Die Beamten stellten und Zigaretten sicher.

Die Beschreibung des Tatverdächtigen:

Der jüngere Mann war circa 170 cm groß und schlank. Er hatte blonde Haare und trug eine Kapuzenjacke.

Die bittet um Hinweise unter:

präsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521/545-0

Rückfragen von Journalisten bitte an:

präsidium Bielefeld
Leitungsstab/ - und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail:

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.