Ermittlungen zum Verdacht der Volksverhetzung (Bernau b. Berlin )

Polizei Brandenburg

Am Nachmittag des 16.01.2021 erschein ein Mann in den Räumen einer Bankfiliale in der Börnicker Chaussee. Da der 51-Jährige dort mit einem Hausverbot belegt ist, wurde er von einem Mitarbeiter aufgefordert, die Räumlichkeiten zu verlassen. Der Delinquent kam der Aufforderung jedoch nicht nach. Vielmehr beleidigte er den 62 Jahre alten Mann rassistisch und drohte ihm mit Gewalt. Erst hinzugerufene Polizisten brachten den Wütenden zur Räson. Gegen ihn wird nun wegen Volksverhetzung sowie Bedrohung und Hausfriedensbruches ermittelt.

No tags for this post.

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.