POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus von Freitag, den 15.01.2021 bis Sonntag, den 17.01.2021

Polizei Hessen West Hochtaunus

17.01.2021 – 10:10

station Bad Homburg

Straftaten:

versuchter besonders schwerer Fall des Diebstahls aus gewerblichen Raum

Tatort: Louisenstraße, 61348 Bad Homburg Tatzeit: Freitag, 15.01.2021, 16:15 Uhr bis Samstag, 16.01.2021, 11:30 Uhr

Ein bislang unbekannter Täter versuchte mit einem Hebelwerkzeug unter Hinzuziehung von massiver Gewalt im o.g. Zeitraum eine im rückwärtigen Bereich befindliche Sicherheitstür eines Bekleidungsgeschäftes zu öffnen. Als dies misslang entfernte sich der Täter in unbekannte Richtung. Bei der Tatausübung entstand ein Sachschaden von etwa 4000EUR. Die Bad Homburg nimmt unter der Telefonnr.: 06172/120-0 sachdienliche Hinweise hinsichtlich des unbekannten Täters auf.

Sachbeschädigung durch Graffiti an Triebwagen der Landesbahn

Tatort: Bahnhof Friedrichsdorf, Bahnstraße, 61381 Friedrichsdorf Tatzeit: Dienstag, 12.01.2021, 16:00 Uhr bis Freitag, 15.01.2021, 15:40 Uhr

Bislang unbekannte Täter besprühten im o.g. Zeitraum einen am Bahnhof Friedrichsdorf abgestellten Triebwagen der Hessischen Landesbahn mit Graffiti. Hierbei wurden mehrere verschiedene Schriftzüge verwendet. Der oder die Täter konnten im Anschluss in unbekannte Richtung fliehen. Sachdienliche Hinweise nimmt die station Bad Homburg unter der Telefonnr.: 06172/120-0 entgegen.

Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein vor Verkehrskontrolle geflüchtet

Tatort: 61350 Bad Homburg-Kirdorf Tatzeit: 16.01.2021 gegen 23:00 Uhr

Ein 47-jähriger Autofahrer versuchte am späten Samstagabend in Bad Homburg vor einer Verkehrskontrolle zu flüchten und leistete im Anschluss auch noch Widerstand gegen die kontrollierenden Beamten. Gegen 23:00 Uhr beabsichtigte eine Funkstreifenwagenbesatzung der station Bad Homburg auf der Höhestraße in Bad Homburg eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Der 47-jährige Fahrzeugführer eines grauen Skoda beschleunigte jedoch nach Einschalten der Anhaltesignale sein Fahrzeug und versuchte sich so der Verkehrskontrolle zu entziehen. Nach kurzer Nacheile stoppte der Fahrer im Götzenmühlweg sein Fahrzeug, wo er dann einer Kontrolle unterzogen wurde. Der Fahrzeugführer wehrte sich jedoch gegen die lichen Maßnahmen, wodurch zwei beamte leicht verletzt wurden. Es sollte sich herausstellen, dass der mittlerweile Festgenommene nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zudem erhärtete sich der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Personen, welche durch die Fahrweise des 47-jährigen Verkehrsteilnehmers eventuell gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der station Bad Homburg unter der Telefonnummer 06172/120-0 zu melden.

Verkehrsunfälle:

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Rollerfahrerin

Unfallort: Saalburgstraße, 61350 Bad Homburg Unfallzeitpunkt: Freitag, 15.01.2021, 14:34 Uhr

Eine Rollerfahrerin und ein -Fahrer befuhren in dieser Reihenfolge die Saalburgstraße in Bad Homburg in Fahrtrichtung B456. Verkehrsbedingt musste die Rollerfahrerin bis zum Stillstand abbremsen. Der 18-jährige Autofahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf die vorrausfahrende Verkehrsteilnehmerin auf. Hierdurch kam die 52-jährige Frau aus Wehrheim zu Fall und verletzte sich leicht.

station Oberursel

Straftaten:

besonders schwerer Fall des Diebstahls von Fahrrad aus Tiefgarage

Tatort: 61440 Oberursel, Dornbachstraße Tatzeit: Freitag, 15.01.2021, 19:30 Uhr bis Samstag, 16.01.2021, 09:00 Uhr

Bisher unbekannte Täter verschafften sich durch Aufhebeln eines Rolltors Zugang zu einer Tiefgarage und entwendeten aus dieser ein schwarzes Herrenrad der Marke Cube. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Höhe des Diebesguts liegt bei ca. 1000EUR Hinweise auf den oder die Täter nimmt die station Oberursel unter der Telefonnr.: 06171/62400 entgegen.

besonders schwerer Fall des Diebstahls von Trekkingrad aus Tiefgarage

Tatort: 61440 Oberursel, Camp-King-Allee Tatzeit: Donnerstag, 14.01.2021, 15:00 Uhr bis Samstag, 16.01.2021, 09:00 Uhr

Bisher unbekannte Täter verschafften sich zunächst durch unbekannte Art und Weise Zutritt zu einer Tiefgarage. Dort konnten sie durch Hochbiegen von Aluminiumstreben einen verschlossenen Garagenstellplatzbereich betreten und ein hochwertiges blaues Trekkingrad der Marke “Ruese und Müller” entwenden. Täterhinweise liegen nicht vor. Durch den Tathergang entstand ein Sachschaden i.H.v. schätzungsweise 500EUR. Das Diebesgut hatte einen Wert von über 6000EUR. Hinweise auf den oder die Täter nimmt die station Oberursel unter der Telefonnr.: 06171/62400 entgegen.

Verkehrsunfälle:

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

Unfallort: Oberursel, Roßkopfweg Unfallzeitpunkt: Freitag, 15.01.2021, 15:07 Uhr

Ein 63-jähriger Kleinkraftrad-Fahrer aus Frankfurt wollte vom Roßkopfweg nach links in die Herzbergstraße abbiegen. Dabei kam er auf einer Eisfläche ins Rutschen und stürzte. Dabei verletzte sich der Zweiradfahrer leicht. Die ebenfalls hinten auf dem Zweirad sitzende Mitfahrerin kam bei dem Unfall nicht zu Schaden. Der Schaden wird vorläufig auf ca. 300EUR geschätzt.

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden

Unfallort: 61440 Oberursel, Kurmainzer Straße Unfallzeitpunkt: Samstag, 16.01.2021, 17:00 Uhr bis Samstag, 16.01.2021, 18:40 Uhr

Bisher unbekannter Fahrer beschädigte vermutlich beim Vorbeifahren einen am Straßenrand ordnungsgemäß geparkten blauen Citroen an der linken Fahrzeugseite. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Derzeit liegen keine Hinweise auf den Verursacher vor. Es entstand ein Sachschaden i.H.v. ca. 1000EUR. Hinweise auf den unbekannten Fahrer nimmt die station Oberursel unter der Telefonnr.: 06171/62400 entgegen.

station Königstein

Straftaten:

vers. Diebstahl / Trickdiebstahl zum Nachteil älterer Menschen

Tatort: 61476 Kronberg, Kiefernweg 6 Tatzeitraum: Samstag, 16.01.2021: 18:00 Uhr

Ein unbekannter Täter verschaffte sich am Samstagabend Zugang zu einem Einfamilienhaus, indem er eine Notlage vortäuschte und die Hilfsbereitschaft der Bewohner ausnutzte. Als die Person ständig versuchte, andere Räumlichkeiten zu betreten, wurden die Anwohner misstrauisch. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: – männlich, 175-180 cm, 30-38 Jahre alt – graue Strickmütze, dunkle Winterjacke, Blue Jeans – slawisches Erscheinungsbild, starker osteuropäischer Akzent

Hinweise zu Straftaten nimmt die station in 61462 Königstein unter Telefonnummer: 06174 / 9266-0 entgegen.

Verkehrsunfälle:

Alleinunfall mit Sachschaden:

Unfallort: 61476 Kronberg im Ts., Hainstr. / Frankfurter Straße Unfallzeit: Freitag, 15.01.2021, 22:45

Der Fahrer eines Mercedes CLK verlor am Freitagabend die Kontrolle über sein Fahrzeug, als er die Frankfurter Straße in Kronberg in Richtung Hainstraße mit nicht angepasster Geschwindigkeit befuhr. Dabei rutschte er aus der Kurve und kollidierte mit einer Hauswand. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Ein Verkehrsschild vor Ort wurde ebenfalls beschädigt. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von schätzungsweise 30.000EUR. Da der Fahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand, wurde dieser zwecks weiterer licher Maßnahmen zunächst auf die station Königstein verbracht und dort im Anschluss entlassen.

station Usingen

Straftaten:

besonders schwerer Fall des Diebstahls

Tatort: 61250 Usingen, Wirthstraße Tatzeit: Samstag, den 16.01.2021, 16:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Einer oder mehrere dreiste Diebe gingen am Samstag in eine geöffnete Kirche und schraubten dort eine am Opferlichtständer angeschraubte Geldkassette ab. Nach der Tat flüchteten der oder die Täter mitsamt der Geldkassette, in welcher sich wahrscheinlich nur ein geringer Geldbetrag befand. Durch die station Usingen wurden die Ermittlungen hierzu aufgenommen, mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der station Usingen unter der Telefonnr.: 06081/92080 zu melden.

Diebstahl von Portemonnaie

Tatort: Grävenwiesbach Tatzeit: Samstag, den 16.01.2021, 11:00 Uhr

Einen unbedachten Moment nutzte ein bislang unbekannter Täter am Samstagvormittag in einem Supermarkt aus und entwendete ein Portemonnaie samt Inhalt aus einem Einkaufswagen. Das Portemonnaie war durch die Geschädigte kurzzeitig in den im Einkaufswagen abgestellten Korb abgelegt worden. Nachdem die GS den Diebstahl ihres Portemonnaies samt Bargeld und EC-Karte bemerkte, verständigte sie die station Usingen, von wo aus die Ermittlungen aufgenommen wurden. Hinweise zu der Tat werde durch die station Usingen unter der Telefonnr.: 06081/92080 entgegen genommen.

Verkehrsunfälle:

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Unfallort: Kreisstraße 738, zwischen Bundesstraße 275 und Neu-Anspach / OT Hausen-Arnsbach Unfallzeit: Samstag, den 16.01.2021, 16:20 Uhr

Vier verletzte Personen sind die Folge eines Verkehrsunfalls vom Samstagnachmittag auf der K 738. Ein 20jähriger Usinger befuhr mit seinem Daihatsu Kleinwagen die K 738 von der B 275 kommend in Fahrtrichtung Neu-Anspach Hausen-Arnsbach und geriet aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn. Hierbei geriet der ins Schleudern, überquerte die komplette Fahrbahn und überschlug sich mehrfach in einem Feldstück. Neben dem Fahrer waren noch Verwandte von ihm mit im (1x 18 Jahre, männlich, 1x 19 Jahre weiblich, sowie ein einjähriges Kleinkind). Durch die Kollision im Straßengraben sowie die Überschläge erlitten alle Fahrzeuginsassen diverse Verletzungen und wurden durch die verständigten Rettungskräfte nach einer Erstversorgung vor Ort in umliegende Krankenhäuser verbracht. An dem Daihatsu Kleinwagen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 2500EUR.

eingestellt: Hellmann, POK

Rückfragen bitte an:

präsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Kommissar vom Dienst
Telefon: (06172) 120-0
E-Mail:

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.