Witterungsverhältnisse unterschätzt (Landkreis Dahme-Spreewald)

Polizei Bandenburg

Die winterlichen Wetter- und Fahrbahnverhältnisse wurden am Mittwochabend einem RENAULT-Fahrer auf der A 13 zum Verhängnis. Wie der Polizei gegen 20:15 Uhr gemeldet wurde, war er nahe der Anschlussstelle Staakow in Fahrtrichtung Dresden mit dem Kleinwagen von der verschneiten Straße abgekommen und gegen die rechte Schutzplanke gestoßen. Mit einem Sachschaden von rund 6.000 Euro war das Auto nicht mehr fahrbereit.

Am Donnerstagmorgen wurden Rettungskräfte und Polizei zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 96 gerufen. Zwischen Rüdingsdorf und Jetsch war gegen 01:45 Uhr ein PKW SKODA von der vereisten Straße abgekommen und im angrenzenden Graben gelandet. Der 19-jährige Fahrer hatte dabei leichte Verletzungen erlitten, die ambulant im Krankenhaus versorgt werden mussten. Bei etwa 4.500 Euro wurde das Auto von einem Abschleppdienst aus seiner misslichen Lage befreit.

Kurz nach 02:00 Uhr war es ein PKW SKODA, der von der winterlichen Ortsverbindungsstraße zwischen Dürrenhofe und Krugau abkam. Das Auto fuhr gegen ein Brückengeländer und kam erst in einem Graben zum Stillstand. Verletzt wurde hier niemand, aber bei rund 1.000 Euro Sachschaden musste wiederum ein Abschleppdienst gerufen werden.