POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus vom 14.01.2021

Polizei Hessen West Hochtaunus

14.01.2021 – 14:35

  1. Bedrohung und Körperverletzung nach Hinweis auf fehlende Mund-Nasen-Bedeckung, Weilrod, Im Grund, Mittwoch, 13.01.2021, 18:20 Uhr

(pu)In einem Getränkemarkt in Weilrod kam es am Mittwochabend zu einer Auseinandersetzung infolge eines Hinweises zu einer nicht getragenen Mund-Nasen-Bedeckung. Nachdem ein 41-jähriger Mann gegen 18:20 Uhr den Markt in der Straße “Im Grund” betreten hatte, wurde er durch einen Mitarbeiter gebeten, eine Mund-Nasen-Bedeckung anzulegen oder das Geschäft wieder zu verlassen. Durch seinen Begleiter wurde der 41-Jährige zunächst aus dem Markt herauskomplimentiert. Er erschien jedoch kurze Zeit später wieder und soll den Mitarbeiter bedroht und angegriffen haben. Anschließend flüchtete er mit seinem Begleiter in einem . Der Vorfall wurde durch mehrere Zeugen beobachtet, mit deren Hilfe die Identität des 41-Jährigen ermittelt werden konnte. Gegen diesen wurden Anzeigen wegen Bedrohung, Körperverletzung und eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz gefertigt.

  1. Ärger über Falschparker – Scheibenwischer an Kia abgeknickt, Königstein, Johannisbrunnenweg, Samstag, 09.01.2021, 10:00 Uhr bis Mittwoch, 13.01.2021, 14:50 Uhr

(pu)Ein unbekannter Täter ärgerte sich zwischen Samstagvormittag und Mittwochnachmittag über einen angeblichen Falschparker in Königstein und knickte dessen Scheibenwischer ab. Der silberne Kia Picanto des Geschädigten war im Johannisbrunnerweg, kurz hinter der Einmündung zur Straße “Alt-Falkenstein”, geparkt. Offensichtlich war der unbekannte Täter damit nicht einverstanden. Er knickte den hinteren Scheibenwischer des Kia ab. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 50 Euro. Außerdem befand sich an dem Fahrzeug ein handgeschriebener Zettel mit der Aufschrift “Dies ist kein Parkplatz. Bitte parken Sie woanders.” Ob es sich bei dem Zettelschreiber und dem unbekannten Täter um eine Person handelt, müssen die Ermittlungen der station Königstein ergeben.

Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter 06174 9266-0 zu melden.

  1. Zwei Fahrzeuge ausgebrannt – Ursache noch unklar, Königstein, Im Kleinfeld, Mittwoch, 13.01.2021, 19:11 Uhr

(pu)In einem Wohngebiet im Königsteiner Ortsteil Mammolshain gerieten am Mittwochabend zwei geparkte Fahrzeuge aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Die erste hierzu ging um 19:11 Uhr ein. Durch die Freiwillige Feuerwehr Mammolshain und die Freiwillige Feuerwehr Königstein konnten die in der Straße “Im Kleinfeld” hintereinander geparkten Fahrzeuge gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von über 10.000 Euro.

Die Kriminal in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, sich unter 06172 120-0 zu melden.

  1. Fahrzeug prallt gegen Baum – Hubschrauber transportiert Schwerverletzten ab, Usingen, Landesstraße 3270 zwischen Eschbach und Michelbach, Mittwoch, 13.01.2021, 15:13 Uhr

(pu)Ein 39-jähriger Autofahrer kam am Mittwochnachmittag auf der Landesstraße 3270 zwischen den Usinger Stadtteilen Eschbach und Michelbach von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der 39-Jährige befand sich alleine in dem roten VW Golf, als er aus bislang ungeklärter Ursache kurz hinter dem Parkplatz “Eschbacher Klippen” nach links auf den Grünstreifen abkam, einen Leitpfosten sowie ein Verkehrsschild beschädigte, und dann gegen den Baum prallte. Dabei wurde der 39-Jährige schwer verletzt und musste mit dem Hubschrauber in eine Frankfurter Klinik gebracht werden. Der VW Golf musste abgeschleppt werden.

Die station Usingen sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich unter 06081 9208-0 zu melden.

  1. Seat bei Unfallflucht beschädigt, Bad Homburg, Jacobistraße, Montag, 11.01.2021, 16:00 Uhr bis Dienstag, 12.01.2021, 08:40 Uhr

(pu)Zwischen Montagnachmittag und Dienstagvormittag wurde ein in Bad Homburg geparkter durch einen unbekannten Täter bei einer Unfallflucht beschädigt. Der silberne Seat Alhambra wurde am Montag gegen 16:00 Uhr in der Jacobistraße in Fahrtrichtung “Im Hasensprung” geparkt. Am Dienstag gegen 08:40 Uhr stellte der Geschädigte einen Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro daran fest. Nach der Spurenlage an dem Fahrzeug war dieser durch einen vorbeifahrenden verursacht worden. Der Verursacher meldete sich nicht bei der . Die Tat wurde erst am Mittwoch angezeigt.

Die station Bad Homburg bittet mögliche Zeugen, sich unter 06172 120-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

präsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail:

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.