POL-F: 210114 – 0045 Frankfurt-Innenstadt und Bahnhofsviertel: Festnahme eines Serienstraßenräubers

Polizei Hessen Frankfurt

14.01.2021 – 13:25

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Frankfurt (ots)

(wie) Am Donnerstag, 07.01.2021, wurde ein wohnsitzloser 25-jähriger bulgarischer Staatsbürger nach einem schweren Raub in der Taunusanlage als mutmaßlicher Täter festgenommen.

Er soll zuvor einen 32-Jährigen aufgefordert haben, all sein Bar herauszugeben. Als sich der Mann weigerte, soll der mutmaßliche Täter eine Spritze gezogen und den Mann damit bedroht haben. Als der Geschädigte ihm gezwungenermaßen sein Bar übergab, forderte der mutmaßliche Täter mehr. Erst als Passanten auf die Situation aufmerksam wurden, ließ der vermeintliche Täter ab und flüchtete in Richtung Bahnhofsviertel. Dort wurde er von einer aufmerksamen Streife im Rahmen der Fahndung aufgrund der guten Personenbeschreibung festgenommen.

Der 25-Jährige wurde mittlerweile dem Haftrichter vorgeführt und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Die Kriminal ermittelte zwischenzeitlich, dass es im Zeitraum vom 19.09.2020 bis zum 07.01.2021 zu insgesamt 13 schweren Raubstraftaten zum Nachteil von männlichen Geschädigten gekommen war, die alle die gleiche Tatbegehungsweise ( unter Vorhalt einer Spritze rauben) aufwiesen. Auffällig war in diesem Zusammenhang auch die Übereinstimmungen bei Tatzeiten (überwiegend tagsüber) und Tatörtlichkeiten (Alte Oper, Taunusanlage und Wasserstraßen im Bahnhofsviertel). In allen Fällen wurde der Täter identisch beschrieben – passend auf den 25-Jährigen. Die Ermittlungen in diesen Fällen dauern zurzeit noch an.

In diesem Zusammenhang sind bisher bereits drei erschienen. Siehe hierzu Nummer 201014-1064, 201023-1094 sowie 201105-1140.

Rückfragen bitte an:

präsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail:
Homepage präsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: präsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.