BPOL NRW: Fahndungserfolg der Bundespolizei; mit internationalem Haftbefehl gesuchter 30-jähriger Nordmazedonier auf der Autobahn A 52 verhaftet

Polizei Nordrhein-Westfalen

14.01.2021 – 07:34

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Fahndungserfolg der Bundespolizei; mit internationalem Haftbefehl gesuchter 30-jähriger Nordmazedonier auf der Autobahn A 52 verhaftet

Kleve – Kempen – Niederkrüchten (ots)

Am 13. Januar 2021 um 17:10 Uhr kontrollierte die Bundes auf der Autobahn A 52 einen 30-jährigen Nordmazedonier nach der Einreise aus den Niederlanden in einem Fiat Ducato mit Euskirchener Zulassung. Die Personalienüberprüfung in den lichen Fahndungssystemen ergab, dass die nordmazedonischen Behörden den Reisenden mit einem internationalen Auslieferungshaftbefehl wegen Raubes suchten. Im Jahr 2017 verurteilte ein Gericht in Skopje den 30-Jährigen zu einer Haftstrafe von drei Jahren und acht Monaten. Der Mann wurde vor Ort verhaftet und zur weiteren Sachbearbeitung zum Bundesrevier in Kempen gebracht. Hier wurde die Identität des Gesuchten anhand der Fingerabdrücke bestätigt. Am Donnerstagmorgen, 14.01.2021 wird der Nordmazedonier dem Haftrichter beim Amtsgericht Mönchengladbach vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundesdirektion Sankt Augustin
Bundesinspektion Kleve
Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail:
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundesdirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.