API-TH: Lkw-Unfälle auf der A 9 in beiden Richtungen

Autobahnpolizeiinspektion Thüringen

14.01.2021 – 09:47

Autobahnpolizeiinspektion

Lederhose. Schleiz. (ots)

Am Donnerstagmorgen rutschten zwei Lkw von der A 9. Der erste Unfall ereignete sich gegen 08:20 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Berlin. Zwischen den Anschlussstellen Bad Lobenstein und Schleiz war ein Sattelzug von der Straße abgekommen. Im Böschungsgraben kam das Fahrzeug zum Stillstand und kippte gegen die Böschung. Der Schaden wurde mit rund 8.000 EUR beziffert. Verletzt wurde hier niemand. Auf der Richtungsfahrbahn ereignete sich dann gegen 09:00 Uhr der nächste Unfall. Ein unbeladener Sattelzug geriet aufgrund unangepasster Geschwindigkeit zwischen Hermsdorf-Süd und Lederhose auf winterglatter Straße ins Schleudern. Die Sattelzugmaschine drehte sich entgegengesetzt der Fahrtrichtung in den Straßengraben und der Auflieger blieb quer stehen, so dass Standspur sowie rechte und mittlere Fahrspur blockiert wurden. Infolge des zweiten Unfalls kommt es zu Stauerscheinungen auf der Richtungsfahrbahn . Der Fahrer blieb unverletzt und der Schaden an der Bankette wurde mit 1000 EUR beziffert. Mit Hilfe des Abschleppdienstes soll das Fahrzeug wieder in die Spur gebracht werden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
inspektion
Heidi Sonnenschmidt
Telefon: 036601 70103
E-Mail:
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: inspektion, übermittelt durch news aktuell