Verkehrsunfall in Schloß Holte – Zwei Leichtverletzte | Gütersloh

Polizei NRW

Schloß Holte-Stukenbrock (MK) – Am Mittwochmorgen (13.01., 07.38 Uhr) ereignete sich im Kreuzungsbereich Oerlinghauser Straße/ Schlossstraße/ Bahnhofstraße, im Ortsteil Schloß Holte, ein Verkehrsunfall zwischen einer -Fahrerin und einem Lkw-Fahrer, bei welchem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Eine 35-jährige Frau aus Schloß Holte-Stukenbrock befuhr mit einem Mercedes die Oerlinghauser Straße und beabsichtigte im Kreuzungsbereich nach links in die Bahnhofstraße abzubiegen. Zeitgleich befuhr ein 63-jähriger Lkw-Fahrer die Schlossstraße, um im weiteren Verlauf die Kreuzung deaus auf die Oerlinghauser Straße zu passieren. Bei dem Abbiegeversuch der Mercedes-Fahrerin kam es zum Zusammenstoß zwischen den Beteiligten. Die 35-Jährige sowie ihr Beifahrer, ein vierjähriger Junge, verletzten sich bei der Kollision leicht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Durch den eingesetzten Rettungsdienst wurden beide Leichtverletzten zur ambulanten Behandlung und weiteren Untersuchung in ein Bielefelder Klinikum traniert.

Die Fahrzeuge wurden durch den Unfall erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Zwei Abschleppunternehmen übernahmen den Abtran des Lkw und des . Für den Zeitraum der Unfallaufnahme sperrten kräfte den Kreuzungsbereich in Schloß Holte bis ca. 09.30 Uhr. Durch den Unfall kam es zu einem geschätzten Gesamtsachschaden von 18 000 Euro.