Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 13. Januar 2021

Polizei Schwaben Süd West

13.01.2021, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen der inspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie der Kriminal, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim präsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

Verkehrsunfall

ETTRINGEN. Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der Staatsstraße von Türkheim nach Ettringen ein Verkehrsunfall. Hierbei kam ein 24-jähriger Lkw-Fahrer aufgrund des starken Gegenwindes trotz angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Graben, wobei der der Lkw umkippte. Der Autofahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt. Es entstand lediglich ein geringer Sachschaden.
(PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall

MINDELHEIM / LOHHOF. Die Bad Wörishofen unterstützte am Dienstagnachmittag aufgrund der Wetterlage und der dadurch vermehrten Verkehrsunfälle die inspektion Mindelheim.
Dort kam es im Ortsteil Lohhof zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligten Verkehrsteilnehmer. Ein Pick-up-Fahrer kam aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Straße ab und rutschte gegen einen Baum. Der 38-jährige Fahrer blieb unverletzt, es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.
Den -Fahrer erwartet nun aufgrund der begangenen Verkehrsordnungswidrigkeit eine Bußgeldanzeige.
(PI Bad Wörishofen)

Mehrere Unfälle aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterlichen Verhältnissen

BAB 7 / BAB 96. Im Zuständigkeitsbereich der Autobahn Memmingen kam es mit dem gestrigen Wintereinbruch zu mehreren Unfällen im Zusammenhang mit schneeglatter Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit. Glücklicherweise kam es hierbei lediglich zu Sachschäden.

MINDELHEIM. Auf der BAB A 96 kam es in Fahrtrichtung Lindau zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Mindelheim gegen 16:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 34-Jähriger bremste aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse ab, verlor hierbei jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte nach links in die Mittelschutzplanke. Hierbei drehte sich der um 180 Grad und prallte daraufhin in die rechte Schutzplanke. Ein dahinter auf dem rechten Fahrstreifen fahrender 33-jähriger -Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß frontal mit dem zuvor verunfallten Fahrzeug zusammen. Beide waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von circa 23.000 Euro.

HOLZGÜNZ. Um 18:50 Uhr kam ein 36-Jähriger mit seinem bei schneebedeckter Fahrbahn auf der BAB A 96 bei Holzgünz in Fahrtrichtung Lindau ins Schleudern und touchierte die rechte Seitenschutzplanke. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro. Zur Unfallaufnahme musste die Richtungsfahrbahn gesperrt werden, der wurde abgeschleppt.
(Autobahnstation Memmingen)

Zwei Unachtsamkeiten auf Autobahnparkplätzen führen zu Sachschäden

MEMMINGEN / BAB 96. Beim Rangieren am Parkplatz Buxachtal West übersah gegen 13:00 Uhr ein 43-jähriger mit seinem Lkw einen hinter ihm stehenden eines 45-Jährigen und drückte mit dem Heck leicht die Front des ein. Der Sachschaden beträgt etwa 300 Euro.
Um 16:00 Uhr hielt ein 63-Jähriger auf dem Parkplatz Buxachtal Ost an und stieg aus seinem aus, ohne zuvor den Motor abzustellen oder die Automatik seines Fahrzeuges auf „P“ zu stellen. Beim Verlassen des rollte diese nach vorne und in einen geparkten Kleintransporter eines 32-Jährigen. Beide Fahrzeuge wurden leicht beschädigt, die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Zudem untersagten die eingesetzten Einsatzkräfte dem Unfallverursacher aufgrund der Witterungsverhältnisse die Weiterfahrt und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher, da an seinem Fahrzeug lediglich Sommerreifen montiert waren.
(Autobahnstation Memmingen)

Lkw verursacht Unfall und entfernt sich von Unfallstelle

APFELTRACH / BAB 96. Ein 42-jähriger -Lenker befuhr gegen 17:50 Uhr die A 96 in Fahrtrichtung . Kurz vor der Anschlussstelle Mindelheim überholte er auf dem linken Fahrstreifen einen Lkw, als dieser unvermittelt nach links zog. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Fahrer des nach links aus und prallte mit der linken Seite seines Fahrzeugs in die Mittelschutzplanke. Der Lkw setzte ohne anzuhalten seine Fahrt fort. Der Sachschaden am beläuft sich auf circa 1.000 Euro. Verkehrsteilnehmer, die den Vorfall beobachten konnten oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Autobahn Memmingen (Tel. 08331/100-0) in Verbindung zu setzen.
(APS Memmingen)

Einsatz der Feuerwehren Memmingen und Fellheim

MEMMINGEN und FELLHEIM. Die Feuerwehren Memmingen und Fellheim wurden in den letzten zwei Tagen über die ILS Krumbach zwei Mal alarmiert. Die erste Alarmierung erfolgte am Dienstag, 12.01.2021 gegen 16:00 Uhr in Fellheim. Dort war die Brandmeldeanlage in einem Seniorenheim in der Ulmer Straße ausgelöst worden. Bei Eintreffen der Feuerwehr konnte aber zum Glück kein Feuer festgestellt werden. Ermittlungen ergaben, dass ein Bewohner aus Versehen den Knopf eines Brandmelders eindrückte.

Die zweite Alarmierung erfolgte am Mittwoch, 13.01.2021, gegen 01:40 Uhr. Diesmal hatte ein Rauchmelder in einem Apartment im Erlenweg in Memmingen den Alarm ausgelöst. Vor Ort konnte durch die Feuerwehr eine stark verqualmte Wohnung vorgefunden werden. Die Ursache war auch schnell gefunden: Auf einem befeuerten Kachelofen lag eine Packung Grillanzünder, die durch die Hitze die starke Rauchentwicklung verursachte. Zu Schaden kam hierbei niemand; die Wohnung war verlassen. Im Einsatz war ein Löschzug der Feuerwehr Memmingen mit zehn Mann, ein Rettungswagen sowie drei Streifenbesatzungen der PI Memmingen.
(PI Memmingen)

Ohne Versicherungsschutz mit E-Scooter unterwegs

MEMMINGEN. In den Morgenstunden des Dienstags, 12.01.2021, kontrollierte eine Streifenbesatzung der PI Memmingen einen 19-jährigen Mann mit einem E-Scooter, der in der Fraunhoferstraße unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass für den Scooter kein gültiger Versicherungsschutz vorliegt. Die Streife stellte den Roller sicher und den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz.
(PI Memmingen)

Verkehrsunfall mit verletzter Person

MEMMINGEN. In den Nachmittagsstunden des Dienstags, 12.01.2021, musste ein -Fahrer auf dem Bayernring verkehrsbedingt warten, da ein vor ihm fahrender in das Kalker Feld abbiegen wollte. Dies wurde von einer 24-jährigen -Lenkerin zu spät wahrgenommen und sie fuhr mit ihrem hinten auf. Durch den Aufprall wurde die Beifahrerin des stehenden s leicht verletzt. Sie musste ins Klinikum Memmingen gebracht werden. Die Gesamtschadenshöhe an den Fahrzeugen wird auf ca. 5.000 Euro beziffert.
(PI Memmingen)

Unfall auf schneebedeckter Fahrbahn

SALGEN. Am Dienstag kam es auf der Staatsstraße St 2026 zur Mittagszeit zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 30-Jähriger fuhr mit seinem Hyundai von Zaisertshofen in Richtung Salgen. Die Fahrbahn war zum Unfallzeitpunkt winterglatt und mit Schnee bedeckt. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit an die Wetterverhältnisse verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Das Fahrzeug konnte durch den hinzugerufenen Abschleppdienst geborgen werden.
Der Fahrzeugführer wurde durch den Verkehrsunfall nicht verletzt. Ein Sachschaden ist zudem auch nicht entstanden.
(PI Mindelheim)

Geschwindigkeit nicht an die Wetterverhältnisse angepasst – Unfall

LOHOF. Eine 20-jährige -Fahrerin befuhr in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mit ihrem die B16 in Richtung Hausen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit an die Wetterverhältnisse verlor eine 20-Jährige die Kontrolle über ihren Ford. Da die Fahrbahn mit Schneematsch bedeckt war, geriet der Ford ins Schleudern und sie prallte frontal gegen eine Leitplanke. Durch den Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 5.000 Euro.
(PI Mindelheim)

Verkehrsunfall mit Personenschaden

SONTHEIM. Am Dienstagmittag ereignete sich unter der neuen Bahnunterführung in Sontheim an der Bahnhofstraße ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 53-jähriger Fahrer eines mit Anhänger fuhr in nördlicher Richtung auf schneeglatter Fahrbahn den Berg hinunter in eine Rechtskurve. Dabei kam der Anhänger ins Rutschen und stellte sich quer auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 23-jährige Fahrerin eines konnte nicht mehr ausweichen und prallte gegen den Anhänger. Die Frau wurde dabei leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Beide s und der Anhänger mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 20.000 Euro.
(PI Mindelheim)

Rutschunfall

DIRLEWANG / ALTENSTEIG. Am Dienstagnachmittag ereignete sich in Altensteig ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 22-jähriger Fahrer eines fuhr von Bad Wörishofen kommend nach Altensteig einen Berg hinunter. Auf schneeglatter Fahrbahn kam er in einer Linkskurve ins Rutschen. Dabei stieß er gegen ein Verkehrszeichen und einen bereits davor verunfallten . Am des Mannes entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.
(PI Mindelheim)

Verkehrsunfall auf schneeglatter Fahrbahn

MINDELHEIM. Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der Teckstraße in Mindelheim ein Verkehrsunfall ohne Personenschaden. Ein 43-jähriger Fahrer eines befuhr die Teckstraße in nordöstlicher Richtung. Auf schneeglatter Fahrbahn in einer Rechtskurve rutschte er auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 41-jährige Fahrerin eines konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Fahrzeug des Mannes zusammen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 30.000 Euro.
(PI Mindelheim)

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.