Polizeibericht – Die Tagesthemen (11.01.2021)

Polizei Schwaben Nord

11.01.2021, PP Schwaben Nord


— Augsburg

01: Kleinbrand
02: Erheblich alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs

— Regional

03: Seit sieben Jahren ohne Führerschein unterwegs
04: Unfall nach Reifenplatzer
05: Rinder entlaufen



01: Kleinbrand

Pfersee – Eine brennende Gartenlaube in der Uhlandstraße wurde am gestrigen Sonntag (10.01.2021) gegen 14.30 Uhr gemeldet. Der Brandherd konnte schnell durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte gelöscht werden. Durch das Feuer brannten Wand und Decke teilweise ab, der entstandene Schaden wurde auf rund 5.000 Euro beziffert, verletzt wurde niemand. In der Gartenlaube waren mehrere Taubenschläge untergebracht, die darin befindlichen Tiere blieben ebenfalls unverletzt. Als Brandursache konnte unzweifelhaft ein Kabelbrand ausgemacht werden.

02: Erheblich alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs

Lechhausen – Auffahrunfall mit Folgen: Ein BMW-Fahrer wartete gestern Abend (10.01.2021) kurz nach 19.00 Uhr an der roten Ampel an der Einmündung Blücherstraße / Zugspitzstraße. Ein dahinter befindlicher Mercedes-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 1.500 Euro. Die hinzugerufenen Polizeibeamten bemerkten sofort die Alkoholfahne des 41-jährigen Mercedes-Lenkers und boten ihm einen freiwilligen Atemalkoholtest an. Dieser zeigte anschließend einen Wert von über 2,8 Promille an. Ein Autofahrer, der den Unfallhergang mitbekommen hatte, schilderte den Beamten zudem, dass der Mann bereits zuvor ständig in Schlangenlinien gefahren sei. Der Fahrzeugschlüssel des 41-Jährigen wurde sichergestellt und er zur Blutentnahme auf die Dienststelle mitgenommen. Als die Beamten dann noch seinen Führerschein sicherstellen wollten, stellte sich heraus, dass der 41-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Neben Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol wird er nun auch noch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.


03: Seit sieben Jahren ohne Führerschein unterwegs

Donauwörth – Am 10.01.2020, um 17.20 Uhr, wurde ein 41-jähriger Autofahrer aufgrund eines vorangegangenen Verkehrsverstoßes in der Reichsstraße angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der kosovarische Staatsangehörige gab den Beamten gegenüber an, bereits seit sieben Jahren in Donauwörth zu wohnen. Er hatte jedoch seit dieser Zeit keinerlei gültige Fahrerlaubnis für das Bundesgebiet erworben. Die Folge war die sofortige Unterbindung der Weiterfahrt und eine Anzeige wegen Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

04: Unfall nach Reifenplatzer

Derching – Heute (11.01.2021) gegen 02:25 Uhr, befuhr ein 44-Jähriger mit seinem Lkw die AIC 25 in nördlicher Richtung. Vor dem Kreisverkehr zur Neuen Bergstraße platzte der rechte vordere Reifen des Fahrzeugs. Der Lkw-Fahrer konnte deshalb nicht mehr den Kreisverkehr befahren, sondern fuhr mit dem linken vorderen Reifen über die Mittelinsel. Dadurch geriet das Fahrzeug ins Schleudern und touchierte noch eine Leitplanke am Fahrbahnrand. Der 44-jährige Fahrer wurde dabei nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2.500 Euro.

05: Rinder entlaufen

Höchstädt – Am 10.01.2021 gegen 10.00 Uhr stellte ein Passant auf dem ehemaligen Gelände eines Supermarktes in der Lutzinger Straße mehrere Rinder fest, die von einem nahegelegenen Bauernhof entlaufen waren. Mit Hilfe des verständigten Landwirts und zwei Streifenwagenbesatzungen konnten die Tiere wohlbehalten wieder zurückgebracht werden. Die Kosten des Einsatzes muss nun der Landwirt tragen.


Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.