POL-RT: Einbruch in Arztpraxis; Verkehrsunfälle

Polizei Baden-Württemberg

11.01.2021 – 16:39

Polizeipräsidium Reutlingen

ReutlingenReutlingen (ots)

Denkendorf (ES): In Arztpraxis eingebrochen

In eine Arztpraxis in der Friedrichstraße ist im Laufe des Wochenendes eingebrochen worden. In der Zeit von Freitag, 16.15 Uhr, bis Montag, 6.50 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter über die gewaltsam geöffnete Eingangstür ins Innere der Praxis. Dort durchsuchten die Einbrecher in mehreren Räumen die Schränke. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. Der posten Neuhausen hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Reichenbach a.d.Fils (ES): Frontal kollidiert

Drei Verletzte und ein Sachschaden von rund 30.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalles, der sich am Montagmorgen auf der K1208 ereignet hat. Kurz nach 6.45 Uhr befuhr ein 43 Jahre alter Mann mit seinem BMW die Kreisstraße aus Reichenbach kommend in Richtung Baltmannsweiler. Den ersten Erkenntnissen zufolge geriet er wohl aufgrund von Straßenglätte zunächst ins Schleudern und in der Folge auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit dem entgegenkommenden Hyundai einer 47-Jährigen kollidierte. Sowohl der Unfallverursacher als auch die Hyundailenkerin und ihre 24-jährige Mitfahrerin erlitten leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst in Kliniken gebracht. Die nicht mehr fahrbereiten Autos, an denen wirtschaftlicher Totalschaden entstanden war, mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Zur Reinigung der Fahrbahn kamen aufgrund auslaufender Betriebsstoffe Mitarbeiter der Straßenmeisterei vor Ort. Die Unfallaufnahme war gegen 9.20 Uhr abgeschlossen. Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrs Esslingen unter der Telefonnummer 0711/3990-420 zu melden. (sm)

Tübingen (TÜ): Vorrang missachtet

Auf etwa 5.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag auf der Reutlinger Straße entstanden ist. Eine 21-Jährige wollte gegen 13.30 Uhr mit ihrem BMW Mini vom Gelände einer Tankstelle in die Reutlinger Straße einfahren und nachfolgend in Richtung Innenstadt Tübingen weiterfahren. Dabei übersah sie einen aus Richtung Stadtmitte heranfahrenden Audi A2. Dessen 61-jährige Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, sodass es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Audi war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. (cw)

Burladingen (ZAK): Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Montagvormittag an der Einmündung der L 442 in die B 32 ereignet hat. Ein 21-Jähriger war gegen 10.25 Uhr mit seinem Jeep auf der Dürerstraße (L 442) unterwegs. An der Einmündung zur B 32 fuhr er ohne auf die Verkehrszeichen zu achten in die Bundesstraße ein. Dabei kam es zur Kollision mit einem vorfahrtsberechtigten Citroen Jumper, dessen 45 Jahre alter Fahrer keine Chance mehr hatte, rechtzeitig zu reagieren. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Der Citroen war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. (cw)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

präsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: präsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.