POL-LG: ++ unter Drogeneinfluss, jedoch ohne Führerschein unterwegs ++ Wer schlägt muss gehen – 11 Tage weggewiesen ++

Polizei Niedersachsen

11.01.2021 – 13:57

Polizeiinspektion Lüneburg

LüneburgLüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg – Wer schlägt muss gehen – 11 Tage weggewiesen

Ein 25 Jahre alter Mann darf für 11 Tage eine Wohnung in der Lüneburger Altstadt nicht mehr betreten, da der dringende Verdacht besteht, dass er in der Nacht zum 11.01.21 seine 21-jährige Lebensgefährtin zu wiederholten Mal geschlagen und in der Wohnung eingeschlossen hat. Der 21-Jährigen gelang es aus der Wohnung zu fliehen und einen Passanten um Hilfe zu bitten. Dieser rief die . Gegen den 25-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Freiheitsberaubung und Körperverletzung eingeleitet.

Lüneburg – Pedelecs gestohlen

Bereits am 09.01.21, gegen 21.05 Uhr, wurde einem 26-Jährigen das Pedelec gestohlen. Der 26-Jährige hatte für eine Gaststätte Speisen in der Sülztorstraße ausgeliefert. Diesen Moment nutzten unbekannte Täter um das weiß Pedelec Enirado Solid 2.0 zu stehlen, auf dem sich zur Tatzeit noch ein schwarzer Warmhaltehasten befand. In der Nacht zum 10.01.21 wurde in der Kurt-Schumacher-Straße ein schwarzes Damen-Pedelec Kalkhoff Impulse 20 gestohlen, welches vor einem Wohnhaus abgestellt war. Bei den Taten entstanden Schäden von jeweils mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Wittorf – drei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Am 10.01.21, gegen 19.15 Uhr, befuhr eine 38-Jährige mit einem VW Multivan die Hauptstraße in Richtung Lüneburger Straße. Als ein 41-Jähriger, der ebenfalls mit einem VW Multivan unterwegs war, vor ihr verkehrsbedingt an der Einmündung anhielt, bemerkte die 38-Jährige dies offenbar zu spät und fuhr auf den VW auf. Der 41-Jährige, sowie zwei im VW befindliche Mitfahrer (ein 5 Jahre alter Junge und eine 39-jährige Frau) wurden bei dem Unfall jeweils leicht verletzt. An den entstanden Sachschäden von geschätzten 2.000 Euro.

Dahlenburg – von der Fahrbahn abgekommen, verunfallt und geflüchtet

Zwischen dem 09. und 10.01.21 verunfallte ein bislang unbekannter auf der B 216 in Höhe der Einmündung nach Dumstorf. Der kam von der Fahrbahn ab und riss ein Verkehrszeichen samt Betonfundament sowie einen Leitpfosten aus dem Boden. Es entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Im Anschluss entfernte sich der Unbekannte, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Aufgrund der aufgefundenen Fahrzeugteile dürfte es sich bei dem verunfallten um einen Skoda gehandelt haben. Hinweise nimmt die Dahlenburg, Tel.: 05851/979440, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

   - keine relevanten  - 

Uelzen

Emmendorf, OT. Walmstorf – unter Drogeneinfluss, jedoch ohne Führerschein unterwegs

Einen 31 Jahre alten Fahrer eines Kleinkraftrads stoppte die in den Nachtstunden zum 11.01.21 in Walmstorf. Bei der Kontrolle des Mannes gegen 01:40 Uhr stellten die Beamten bei diesem den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf Amphetamine verlief positiv. Parallel hatte der 31-Jährige auch keinen Führerschein, so dass ihn entsprechende Strafverfahren erwarten.

Bad Bevensen – unter Drogeneinfluss unterwegs

Eine 27 Jahre alte Fahrerin eine Daimler stoppte die in den späten Abendstunden des 10.01.21 in der Verladestraße. Bei der Kontrolle der jungen Frau gegen 21:45 Uhr stellten die Beamten bei dieser den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC verlief positiv. Parallel versuchte die 27-Jährige mit sog. “Kunst-Urin” den Test zu manipulieren. Die Beamten bemerkten den “Schwindel” und griffen ein.

Uelzen – “-Verstoß” nach Ruhestörung

Zu einer Ruhestörung wurde die in den Nachtstunden zum 10.01.21 in eine Wohnung in der Hauenriede gerufen. Beim ermahnenden Gespräch gegen 03:15 Uhr in der Wohnung stellten die Beamten insgesamt drei 22, 25 und 29 Jahre alte Männer aus drei verschiedenen Haushalten fest. In Folge wurde der “Sit-in” unterbunden und entsprechende Ordnungswidrigkeitsverfahren nach der Nds. -Verordnung wurden eingeleitet.

Barum b. Bad Bevensen – “Fahrzeugkontrolle”

Einen Ford Fiesta kontrollierte die in den späten Abendstunden des 10.01.21 in der Uelzener Chaussee. Bei der Kontrolle der insgesamt vier Insassen gegen 22:30 Uhr, stellten die Beamten fest, dass die Insassen des verschiedenen Hausständen angehörten. Die polnischen und deutschen Staatsbürger im Alter von 15, 16, 21 und 28 Jahren aus Hamburg und Bremen gaben an, dass sie nicht von einer -Verordnung und entsprechenden Regelungen gehört haben. Ordnungswidrigkeitsverfahren nach der Nds. -Verordnung wurden eingeleitet.

Ebstorf – Kennzeichen gestohlen

Zwischen dem 09. und 10.01.21 stahlen unbekannte Täter eines der Kennzeichen UE – PB 2020, eines Nissan, der im Mittelweg auf einem Grundstück abgestellt war. Hinweise nimmt die Ebstorf, Tel.: 05822/947920, entgegen.

Rückfragen bitte an:

inspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail:
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: inspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.