POL-HH: 210111-1. Zeugenaufruf nach versuchtem Aufbruch eines Geldautomaten in Hamburg-Billstedt

Polizei Hamburg

11.01.2021 – 13:26

Polizei Hamburg

HamburgHamburg (ots)

Tatzeit: 10.01.2021, 03:49 Uhr; Tatort: Hamburg-Billstedt, Legienstraße

Am frühen Sonntagmorgen haben bislang unbekannte Täter in Billstedt versucht, einen Geldautomaten aufzubrechen. Die sucht Zeugen.

Eine Zeugin verständigte die , nachdem sie beobachtet hatte, wie ein Mann an einem frei stehenden Geldautomaten hantierte und kurz darauf dessen Alarm auslöste. Anschließend flüchtete dieser Täter in den Kuriergang, stieg dort zu einem mutmaßlichen Komplizen in einen dunklen Kleinwagen und beide fuhren in Richtung Hauskoppel davon.

Die eingesetzten beamten stellten fest, dass versucht worden war, den Geldautomaten gewaltsam zu öffnen. Der Automat wies entsprechende Beschädigungen auf, die Geldkassette war aber noch nicht zugänglich. Offenbar hatten sich die Täter aber auch auf den Einsatz schwereren Geräts vorbereitet. Unmittelbar neben dem Geldautomaten stand ein kurzgeschlossener Abschleppwagen mit vorbereiteter Seilwinde. Die Beamten ermittelten, dass dieser zuvor mehrere hundert Meter entfernt am Straßenrand geparkt und dort von den Tätern offenbar entwendet worden war.

Im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Fluchtwagen nicht mehr angetroffen werden. Der Täter, der am Geldautomaten hantiert hatte, soll unter anderem eine dunkle Jacke und ein Basecap getragen haben.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Hamburg oder an einer dienststelle zu melden.

Abb.

Rückfragen der Medien bitte an:

Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail:
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.