PD Dresden – Betäubungsmittel sichergestellt, u.a. Meldungen

Polizei Sachsen

Landeshauptstadt Dresden

Caddy gestohlen

Zeit:      07.01.2021 bis 10.01.2021, 10.00 Uhr
Ort:       Dresden-Blasewitz

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen einen grauen VW Caddy von der Fiedlerstraße gestohlen. Der im Jahr 2009 zugelassene Wagen hatte einen Wert von rund 9.000 Euro. (lr)

Graffiti gesprüht

Zeit:      09.01.2021, 22.00 Uhr bis 10.01.2021, 11.05 Uhr
Ort:       Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag zwei Schriftzüge an einer Hauswand an der Prießnitzstraße hinterlassen. Die Täter sprühten Sprüche mit schwarze Farbe. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Die hat die Ermittlungen aufgenommen. (lr)

Landkreis Meißen

Lkw-Kontrollen auf A 4 – 19 Verstöße festgestellt

Zeit:      10.01.2021, 22.00 Uhr bis 01.00 Uhr
Ort:       BAB 4/ Klipphausen

Beamte des Autobahnreviers haben in der vergangenen Nacht auf dem Rastplatz Dresdner Tor Nord mehr als 30 Lkw und Kleintransporter kontrolliert, die in Richtung Chemnitz unterwegs waren.

Dabei wurden 19 Verstöße festgestellt. So waren beispielsweise sechs Fahrzeuge überladen. Ein Lkw aus Bulgarien war mehr als 1.000 Kilogramm schwerer als erlaubt und durfte deshalb nicht weiterfahren. Der Fahrer bekam eine Bußgeldanzeige. In zwei anderen Fällen war der Sicherheitsgurt nicht angelegt.

Kontrolliert wurde von den beamten zudem die Einhaltung der -Vorschriften. Dabei gab es aber keine Beanstandungen. (rr)

Betäubungsmittel sichergestellt

Zeit:      09.01.2021, 23.35 Uhr
Ort:       Riesa

Im Ergebnis einer Prüfung eines Verstoßes gegen die -Schutz-Verordnung haben Beamte des reviers Riesa am Samstagabend Kokain und Cannabis sichergestellt.

Nach dem Hinweis auf eine verbotene Party trafen die Polizisten eine Frau (20) und drei Männer (18, 20, 24) im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Straße der Freundschaft an. In unmittelbarer Nähe stellten die Beamten einen Teller mit Betäubungsmittelresten fest. Die vier Deutschen müssen sich daher wegen des Verdachts des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. Gegen sie und zwei Hausbewohner (w/19 und m/22) wurden außerdem Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstoßes gegen die -Schutz-Verordnung erstattet.

In der Wohnung des 24-Jährigen fanden Einsatzkräfte am Folgetag etwa 60 Gramm Cannabis und ein Gramm Kokain. Außerdem stellten sie unter anderen etwa 3.000 Euro und einen Elektroschocker sicher. Gegen den 24-Jährigen wird daher zusätzlich wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. (sg)

Hund ausgesetzt

Zeit:      10.01.2021, 17.45 Uhr festgestellt
Ort:       Lommatzsch, OT Schwochau

Am Sonntag haben Polizisten aus Riesa einen offenbar ausgesetzten Hund an ein Tierheim übergeben.

Nach einem Zeugenhinweis fanden sie das Tier an einen Baum angebunden an der Ortsverbindungsstraße zwischen Lommatzsch und Wauden. Sie verständigten ein Tierheim und übergaben den Vierbeiner. Zudem fertigten sie eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. (lr)

Unter Alkoholeinfluss

Zeit:      11.01.2021, 02.05 Uhr
Ort:       Gröditz

In der Nacht zum Montag haben Polizisten aus Riesa einen Peugeotfahrer (40) gestoppt, der unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf dem Gewerbering veranlassten die Beamten einen Alkoholtest. Dieser ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Da der Mann zudem keinen Grund für das Verlassen der Wohnung vorweisen konnte, fertigten die Beamten neben der Anzeige wegen Fahrens unter dem Einfluss von Alkohol auch eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die Sächsische -Schutzverordnung. (lr)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Pärchen geschlagen

Zeit:      10.01.2021, 01.45 Uhr
Ort:       Heidenau

In der Nacht zum Sonntag sind eine Frau (41) und ein Mann (43) auf der Emil-Schemmel-Straße von mehreren Unbekannten geschlagen und leicht verletzt worden.

Die beiden trafen auf eine Gruppe von mehreren bislang Unbekannten. Nach einem verbalten Streit schlugen die Täter auf sie ein und flüchten. Eine Frau (18) die schlichtend eingreifen wollte, wurde vom 43-jährigen Deutschen geschlagen und leicht verletzt. Die ermittelt wegen der Körperverletzungen.

Zudem fertigten die Beamten mehrere Anzeigen wegen Verstößen gegen die Sächsische -Schutzverordnung. Alle Angetroffenen hatten keinen triftigen Grund um ihre Wohnungen zu verlassen. (lr)

Unfall unter Betäubungsmitteleinfluss

Zeit:      09.01.2021, 08.10 Uhr
Ort:       Bad Schandau, OT Krippen

Am Samstagmorgen sind auf der Friedrich-Gottlob-Keller-Straße ein VW Caddy und ein Opel Mokka zusammengestoßen.

Beide waren auf der S 169 von Krippen in Richtung B 172 unterwegs. Der Fahrer (51) des VW versuchte den Opel (Fahrer 42) zu überholen. Nachdem er dies abbrechen musste, fuhr er auf den Opel auf. Dabei wurde der 42-Jährige leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der VW-Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Test reagierte positiv auf Amphetamine. Sie veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Zudem fertigten sie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie fahrlässige Körperverletzung gegen den 51-jährigen Tschechen. (lr)

Verfassungswidrige Bilder ausgestellt

Zeit:      10.01.2021, 15.55 Uhr festgestellt
Ort:       Freital, OT Pesterwitz

Am Sonntag stellten Polizisten mehrere einlaminierte Zettel an einem Zaun an der Alte Dresdner Straße fest, die sich offensichtlich gegen die bestehenden Maßnahmen zur Pandemieeindämmung wandten. Auf einem der Bilder war eine Uniform aus Zeiten des Zweiten Weltkrieges zu sehen mit verbotenen Symbolen, die gegen die Verfassung verstoßen. Gegen den 48-jährigen deutschen Grundstückseigentümer wird nun wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (lr)

Frau bei Unfall verletzt

Zeit:      09.01.2021, 05.45 Uhr
Ort:       Hohnstein, OT Ehrenberg

Am frühen Samstagmorgen ist eine Frau (20) bei einem Unfall auf der Hauptstraße leicht verletzt worden.

Die 20-Jährige war mit einem Renault Clio in Richtung Sebnitz unterwegs. In einer Linkskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte zwei Leitpfosten und prallte gegen einen ehemaligen Bahndamm. In der Folge schleuderte der Wagen auf die Straße zurück. Die Fahrerin wurde dabei leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.500 Euro. (lr)

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.