Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 10. Januar 2021

Polizei Schwaben Süd West

10.01.2021, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen der inspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie der Kriminal, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim präsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

gegen E-Bike

BAD WÖRISHOFEN. Am Samstagnachmittag befuhr eine 38-jährige -Fahrerin den Tannenbichl in Richtung Stadtmitte. Eine Linkskurve wurde von ihr so geschnitten, dass eine entgegenkommende 81-jährige E-Bike-Fahrerin nicht mehr ausweichen konnte und es zum Unfall kam. Die Radlerin stürzte hierbei auf den Kopf und zog sich eine Gehirnerschütterung, sowie eine Prellung an der linken Schulter zu. Zur weiteren Abklärung wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert. Der -Fahrerin droht nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.
(PI Bad Wörishofen)

Autofahrer fährt gegen Verkehrsschild

TÜRKHEIM. Am Samstagvormittag, 09.01.2021, ereignete sich auf der Staatsstraße 2015 zwischen Bad Wörishofen und Türkheim an der Abzweigung nach Wiedergeltingen ein Verkehrsunfall. Ein 51-jähriger bog dort von der her kommend nach rechts ab, allerdings mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit. Infolgedessen kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte auf einer Verkehrsinsel mit einem Verkehrsschild. Dabei entstand ein Gesamtschaden von etwa 2.500,- Euro. Den Fahrer, der bei dem Unfall nicht verletzt wurde, erwartet nun eine Bußgeldanzeige wegen der Unfallverursachung.
(PI Bad Wörishofen)

Mehrere Verstöße gegen die

BAD WÖRISHOFEN/TÜRKHEIM. Samstagnacht wurden mehrere Kontrollen hinsichtlich der durchgeführt. Hierbei konnten drei Fahrzeugführer und ein Fußgänger keine triftigen Gründe für die Missachtung der vorbringen. Aus diesem Grund wurde gegen jeden einzelnen eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetzes erstattet.
(PI Bad Wörishofen)

Betrug über das Internet

BREITENBRUNN. Am Samstag, 09.01.2021 gegen 10:00 Uhr wurde ein 53-jähriger Mann von einem angeblichen Mitarbeiter der Firma Microsoft angerufen. Grund des Anrufes war, dass angeblich die Lizenz am Computer abgelaufen sei. Der angebliche Mitarbeiter brachte den Geschädigten dazu, seinen Computer zu starten und den Fernzugriff auf dem Rechner zu ermöglichen. Als der Mann von dem Anrufer aufgefordert wurde, Guthabenkarten für das Internet zu kaufen, wurde der Betrug durchschaut. Welcher Schaden durch den unberechtigten Fernzugriff auf den Computer entstanden ist, muss erst noch geklärt werden.
(PI Mindelheim)

Geldbeutel verloren

KIRCHHEIM IN SCHWABEN. Am Freitag, 08.01.2021 gegen 18:45 Uhr hat eine 41-jährige Frau in der Bahnhofstraße in Kirchheim auf dem Parkplatz eines Gastronomiebetriebs ihren Geldbeutel verloren. In dem Geldbeutel befinden sich diverse Karten und Ausweise und ein größerer Geldbetrag. Trotz einer Absuche konnte der Gelbbeutel bisher nicht wieder aufgefunden werden. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Mindelheim unter der Telefonnummer (08261) 76850 entgegen.
(PI Mindelheim)

Schwere Verletzungen nach Rodelfahrt

BÖHEN. Am Samstag, 09.01.2021 gegen 11:15 Uhr rodelte ein 14-jähriger Jugendlicher mit einem Lenkbob den Waldweg „Waldmühle“ von Oberwarlins nach Böhen hinunter. Dabei geriet er vermutlich auf Grund überhöhter Geschwindigkeit in Zusammenhang mit der eisigen Beschaffenheit des Waldweges rechts von seiner Spur ab und stieß mit dort gelagerten Holzstämmen zusammen. Der Jugendliche wurde dadurch schwer im Bereich des Gesichtes verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht werden.
(PI Memmingen)

Reh nach Hundeangriff schwer verletzt

KRONBURG. Am Samstag, 09.01.2021 gegen 13:35 Uhr gingen eine 59-jährige und eine 47-jährige mit ihren insgesamt drei Hunden auf einer Wiese bei Kardorf spazieren. Ein das Feld kreuzendes Reh wurde von den Hunden angegangen und dadurch schwer verletzt, sodass es durch eine hinzugezogene Streifenbesatzung erlöst werden musste. Die Hunde befanden sich zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht an der . Weitere Ermittlungen bezüglich des Vorfalls dauern an.
(PI Memmingen)

Schlittenrennen führt zu Rettungswageneinsatz

MEMMINGEN. Am Samstag, 09.01.2021 gegen 15:00 Uhr filmte eine 36-jährige ihre Kinder, welche sich beim Schlittenfahren ein Rennen gegen befreundete Kinder lieferten. Dabei war die Geschädigte lediglich auf ihre Kinder fixiert und übersah die beiden Rennfahrkontrahenten in Form von einem 3-jährigen und einen 10-jährigen. Die Kinder konnten einer Kollision mit der Geschädigten nicht mehr ausweichen. Dadurch fiel die 36-jährige auf ihren Hinterkopf und musste mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus verbracht werden.
(PI Memmingen)

Glatte Fahrbahn führt zu Verkehrsunfall mit Sachschaden

HEIMERTINGEN. Am Samstag, 09.01.2021 gegen 21:00 Uhr befuhr ein 46-jähriger mit seinem den Kreisverkehr von Steinheim in Richtung Heimertingen. Beim Verlassen des Kreisverkehrs in Richtung Ortsmitte Heimertingen geriet der Fahrzeugführer aufgrund Glätte auf der Fahrbahn ins Rutschen und verlor die Kontrolle über den , sodass er von der Fahrbahn abkam und gegen einen Fahrbahnbegrenzungspfosten schlitterte. Der Fahrzeuglenker blieb durch die Kollision unverletzt.
(PI Memmingen)

Hausparty wird aufgelöst

BABENHAUSEN. Am Sonntag, 10.01.2021 gegen 00:30 Uhr wurde eine Streifenbesatzung zu einer Hausparty gerufen. In der Wohnung des Mehrfamilienhauses konnten insgesamt sieben Personen aus vier Hausständen angetroffen werden, welche sich laut eigenen Angaben zum gemeinsamen Verweilen über die Abendstunden trafen. Die Personen erwarten nun Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz.
(PI Memmingen)


Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.