POL-UL: (HDH) Kreis Heidenheim – Einbrecher überwiegend erfolglos / Zwei von drei Einbrechern blieben in den vergangenen Tagen im Raum Heidenheim ohne Beute.

Polizei Baden-Württemberg

08.01.2021 – 10:43

Polizeipräsidium Ulm

UlmUlm (ots)

Der dritte Einbrecher nahm ein Fahrrad mit. Das hatte er vermutlich in der Nacht zum Donnerstag in einem Haus in Giengen erbeutet. Er hatte offenbar bemerkt, dass eine Tür an dem Mehrfamilienhaus in der Hohenzollernstraße nicht verschlossen ist. So stand ihm der Weg in den Keller offen. Mit einem Werkzeug hebelte er eine Tür auf. Dahinter fand er ein Mountain-Bike, das er mitnahm.

Zwischen Dienstagabend und Donnerstagabend scheiterte ein Einbrecher in Herbrechtingen. Er wollte in der Badstraße die Tür zu einer Firma aufbrechen. Doch die Tür war zu stabil, der Unbekannte gab auf.

In Steimheim hebelte ein Unbekannter das Fenster eines Hauses im Paul-Gerhard-Weg auf. Doch fand der Einbrecher darin keine Wertsachen. Ohne Beute musste auch er flüchten. Entdeckt wurde diese Tat am Donnerstag. Wann genau sie innerhalb der letzten drei Wochen begangen wurde, weiß die noch nicht.

In allen Fällen ermittelt die jetzt wegen der schweren Diebstähle und sucht die Täter, ebenso die Beute. Die Ermittler empfehlen, sich vor Einbruch und Diebstahl zu schützen. Wie das geht, darüber informieren bei den dienststellen im Land Kriminalliche Beratungsstellen. Für die Menschen im Kreis Heidenheim ist diese unter Tel. 0731/188-1444 zu erreichen. Sie informiert kostenlos, unabhängig, produktneutral und kompetent, welche Sicherungen am Haus sinnvoll sind. Ergänzend bietet die Tipps unter www.k-einbruch.de.

+++++++++ 0030696 0031618 0032946

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

präsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: präsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell