PD Zwickau – Plauen: 22-Jähriger bedroht Security-Mitarbeiter

Polizei Sachsen

Ausgewählte

22-Jähriger bedroht Security-Mitarbeiter

Zeit:     28.12.2020, 18:05 Uhr
Ort:      Plauen

Am Montagabend wurde 34-jähriger Security-Mitarbeiter von einem 22-jähriger Somalier mit einer Glasscherbe in einem Einkaufsmarkt an der Bahnhofstraße bedroht. Der Tatverdächtige betrat den Einkaufsmarkt und war augenscheinlich stark alkoholisiert. Daraufhin wurde er von dem Security-Mitarbeiter angesprochen und gebeten den Markt wieder zu verlassen. Als der 22-Jährige sich umdrehte, fiel eine Flasche aus seinem Rucksack und zerbrach. In der Folge nahm der Tatverdächtige eine Scherbe in die Hand und streckte diese immer wieder in Richtung des 34-Jährigen. Dieser musste mehrfach ausweichen, um nicht verletzt zu werden. Anschließend ließ der 22-Jährige die Scherbe fallen und verließ den Markt. Er konnte kurz darauf gestellt werden. Ein bei ihm vor Ort durchgeführt Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet. (cs)

Vogtlandkreis

Schaufensterscheibe an Geschäft zerstört

Zeit:     28.12.2020, gegen 20:05 Uhr
Ort:      Plauen

Am Montagabend beschädigten Unbekannte die Schaufensterscheibe eines Ladengeschäfts an der Windmühlenstraße. Ein Zeuge hörte einen Knall, stellte beim Nachsehen die beschädigte Scheibe fest und informierte die . Nach ersten Erkenntnissen wurde aus dem Laden nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden ist auf rund 2.000 Euro geschätzt worden.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im revier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

Unfallflucht: sucht Zeugen

Zeit:     28.12.2020, gegen 18:10 Uhr
Ort:      Eichigt, OT Süßebach

Am Montagabend befuhr ein Unbekannter mit einem die S 308 in Richtung Oelsnitz. In einer Linkskurve kam er, ersten Erkenntnissen zufolge, zu weit auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Lkw eines 45-Jährigen zusammen. Der 45-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt. Der Unbekannte setzte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Lkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Zeugentelefon: revier Plauen, Telefon 03741 140. (cs)

Mutmaßliche Betrüger wollen gegen impfen

Zeit:     28.12.2020, 17:00 Uhr
Ort:      Treuen

Am Montagabend meldete sich ein Bürger telefonisch im revier in Auerbach. Er sagte, dass am späten Nachmittag zwei Männer an seiner Haustür klingelten und angaben, ihn gegen impfen zu wollen. Sie trugen weiße Jacken und hatten einen silberfarbenen Koffer bei sich. Der Betroffene wies die beiden Unbekannten ab.

Die rät: Seien Sie wachsam, wenn Unbekannte ohne Vorankündigung vor Ihrer Tür stehen und sich als medizinisches Personal ausgeben. Lassen Sie diese Personen nicht in Ihre Wohnung oder Ihr Haus – es könnte sich um einen Betrugsversuch n. Verständigen Sie im Zweifel die . (cf)

41-Jähriger mit 1,2 Promille erwischt

Zeit:     28.12.2020, 19:35 Uhr
Ort:      Reichenbach

Am Montagabend unterzogen beamte auf der Cunsdorfer Straße einen Audi-Fahrer einer Verkehrskontrolle. Dabei stellten sie fest, dass der 41-Jährige offenbar alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Die Polizisten brachten den Deutschen zur Blutentnahme in ein Krankenhaus, erstatteten eine entsprechende Anzeige und stellten seinen Führerschein sicher. (cf)

Landkreis Zwickau

Fahrscheinentwerter beschädigt

Zeit:     28.12.2020, gegen 22:50 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Marienthal

Am Montagabend hat ein bislang Unbekannter den Fahrscheinentwerter in einer Straßenbahn der Linie 4, nahe der Haltestelle „Paulusstraße“ beschädigt. Der dabei entstandene Sachschaden ist auf rund 400 Euro geschätzt worden. Die Ermittlungen zur Identität des Unbekannten wurden eingeleitet.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im revier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

82-Jähriger stürzt mit Fahrrad

Zeit:     29.12.2020, gegen 09:00 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Dienstagmorgen befuhr ein 82-jähriger Radfahrer den Dr.-Friedrichs-Ring und kam dabei nahe des Schlosses Osterstein auf winterglatter Fahrbahn zu Sturz. Der Radfahrer verletzte sich durch den Unfall leicht und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad entstand nach ersten Erkenntnissen kein Schaden. (cs)

Unbekannte randalieren

Zeit:     28.12.2020, 13:00 Uhr bis 13:15 Uhr
Ort:      Werdau

Am Montagmittag waren Unbekannte auf der Katharinenstraße unterwegs. Dabei stießen sie ein Kleinkraftrad, einen Pflanzstein sowie eine Mülltonne um. Am Kleinkraftrad entstand dadurch ein Schaden von rund 100 Euro.

Wer die Unbekannten bei ihrer Tat beobachtet hat und Hinweise auf deren Identität geben kann, meldet sich bitte im revier Werdau, Telefon 03761 7020. (cf)

Unfall beim Abbiegen

Zeit:     28.12.2020, 09:15 Uhr
Ort:      Werdau, OT Leubnitz

An einer Einmündung der Rathausstraße ereignete sich am Montagvormittag ein Verkehrsunfall, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Eine 77-jährige Dacia-Fahrerin missachtete beim Rechtsabbiegen eine vorfahrtsberechtigte, von rechts kommende Seat-Fahrerin (56). Die beiden kollidierten im Einmündungsbereich, wodurch ein Sachschaden von insgesamt circa 5.000 Euro entstand. (cf)

Geschwindigkeitskontrollen

Zeit:     28.12.2020, 13:15 Uhr bis 14:40 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Am frühen Montagnachmittag führten beamte des Reviers Glauchau Geschwindigkeitskontrollen auf der Burgstädter Straße durch. Innerhalb von knapp 90 Minuten wurden 52 Fahrzeuge gemessen. Zwölf der Fahrzeugführer fuhren mehr als die erlaubten 30 km/h und erhielten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug – abzüglich Toleranz – 50 km/h. (cf)