PIRATEN Niedersachsen fordern effektive Maßnahmen für Kitas bei der Corona-Eindämmung

Piratenpartei Deutschland

23.12.2020 – 14:09

Piratenpartei Deutschland

HannoverHannover (ots)

#Hannover

Aufgrund einer Studie durch das wissenschaftliche Institut der AOK [1] fordern die PIRATEN Niedersachsen den zuständigen Kultusminister Grant Hendrik Tonne auf, praktikable, die Verbreitung des -Virus verhindernde, Konzepte für den Weiterbetrieb von Kitas und Kindergärten zu erstellen.

“Diese Studie, die eine mehr als doppelt so hohe Rate an Krankschreibungen für betreuendes Kita-Personal aus -Gründen feststellt, wie im Durchschnitt, muss ein Weckruf sein. Ein “Weiter so”, wie noch am 15.12. für die Zeit ab dem 4.1.21 angekündigt [2], darf es nicht mehr geben. Es ist für Herrn Tonne an der Zeit, endlich die Erkenntnisse aus der Praxis anzuerkennen, dass auch k Kinder Infektionen haben und verteilen können. Denn da Kinder unter 6 Jahren im Regelfall weder Mund-Nasen-Masken tragen noch getestet werden, allerdings auch selten Symptome zeigen, ist hier eines der letzten großen Dunkelfelder. Das könnte mit einfachen Mitteln beleuchtet und sogar bearbeitet werden, wenn man es denn nur wollte. Wobei das Feld so dunkel gar nicht ist, sieht man sich an, wie viele Kitas bundesweit von Teil- oder Komplettschließungen betroffen waren und sind [3]”, so Thomas Ganskow [4], Vorsitzender der PIRATEN Niedersachsen und deren Spitzenkandidat zur swahl 2021 [5] “Hier bietet sich die Kombination einer auch für die Winterzeit geeigneten Lüftung außerhalb der geöffneten Fenster und der Installation von UV-C-Licht-Reinigern [6] für die Desinfektion von Oberflächen an. Zumindest, wenn man denn schon unbedingt Kitas und Kindergärten offen halten möchte. Die Zeit bis zum angepeilten Start für Kitas ist dafür zu nutzen, entsprechende Geräte zu beschaffen und zu installieren. Die Hände in den Schoß zu legen und zu hoffen, dass bald mittels Impfungen das Problem erledigt ist, kostet Menschenleben.”

Verlängerung der Ferien zur Beschaffung und Installation der Technik

“Am Sinnvollsten wäre natürlich, nicht nur, wie vom Deutschen Kinderschutzbund gefordert [7], die Weihnachtsferien bis Ende Januar zu verlängern, sondern dies auch bei den Kitas zu tun. Das dürfte auch die Urlaubsplanungen für die allermeisten Menschen nicht durcheinander bringen. Mal abgesehen von den finanziellen folgen ist auch unsicher, wann man tatsächlich für eine Impfung dran ist, wenn man nicht zu den bevorzugten Gruppen gehört. de mal 35 % der Niedersachsen werden bis Ende Juni geimpft werden können [8]. Da muss man fast froh sein, wenn die Ferien erst später beginnen, als dem 22. Juli. Kitas haben ohnehin nur drei Wochen im Sommer bis auf eine Notbetreuung geschlossen, Krippen sogar nur zwei. Dann wäre dies auch auf Familien abgestimmt mit Kindern in Kita und Schule”, ergänzt Ullrich Slusarczyk, stellvertretender Vorsitzender der PIRATEN Niedersachsen. “Wenigstens aber sollte auch das im direkten Kontakt mit Kindern stehende Personal in Schulen und Kitas zu denen gehören, die prioritär eine Impfung erhalten können. Hier muss Bundesgesundheitsminister Spahn die Vorgaben ändern. Denn auch, wenn schon bekannt ist, dass der Impfstoff wohl nur mit Anpassungen auch gegen alle Mutationen wirksam ist [9], ist das besser, als nichts. Auch wenn somit fraglich ist, dass eine früh empfangene Impfung auch dauerhaft funktioniert. Denn wenn schon immer wieder betont wird, dass die Kinder unsere Zukunft sind, dann muss auch die Fähigkeit erhalten bleiben, ihnen Werte und Wissen zu vermitteln, diese Zukunft zu gestalten. Und das geht eben neben der Familie nur mit gesundem und motiviertem Betreuungs- und Lehrpersonal.”

Quellen:

[1] https://ots.de/Bvm2U9

[2] https://ots.de/KDIyr0

[3] https://ots.de/DTPe5P

[4] https://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Thomas_Ganskow

[5] https://wiki.piratenpartei.de/Bundestagswahl_2021/Landesliste_NDS

[6] https://medizinio.de/blog/news/corona-desinfektion-uv-licht

[7] https://ots.de/99GBbU

[8] https://ots.de/7i1B5x

[9] https://ots.de/OiHG8G

ekontakt:

Piraten Niedersachsen
Thomas Ganskow
Haltenhoffstr. 50
30167 Hannover

Web: https://piraten-nds.de/
Mail:
Tel.: 0511-64692599

Original-Content von: Piraten , übermittelt durch news aktuell