03.12.2020 | Peter Scheichenost in Ruhestand verabschiedet

Polizei Hessen

Logo des Polizeipräsidiums Mittelhessen

Nach etwas mehr als 40 Jahren im dienst wurde Erster Kriminalhauptkommissar am 30.11.2020 durch präsident Bernd Paul in den Ruhestand verabschiedet.

Der Leiter des Zentralkommissariats 20 (ZK 20), welches die s- und kriminalität bearbeitet, bekam vom Behördenleiter die Urkunde ausgehändigt.

„Mit Ihnen verlieren wir einen ausgewiesenen Fachmann und eine anerkannte Führungskraft bei der Kriminal. Sie haben in vielen Bereichen, wie beispielsweise im Rauschgift- oder auch im Betrugskommissariat, viel Erfahrung gesammelt und haben in den letzten Jahren das ZK 20 mit aufgebaut. Dafür bedanke ich mich. Ich wünsche Ihnen und ihrer Familie in Zukunft alles Gute.“, so Bernd Paul bei der Übergabe der Urkunde.

Peter Scheichenost in Ruhestand verabschiedet

Foto: Peter Scheichenost in Ruhestand verabschiedet

Peter Scheichenost begann am 01.10.1980 als Kriminalbeamter und sogenannter „freier Bewerber“ beim Hessischen Landeskriminalamt in Wiesbaden. Bereits 1983 wechselte er zur Kripo in den Wetteraukreis. 1984 war der 60 – Jährige, der mit seiner Familie in Lich lebt, für wenige Monate beim präsidium in Frankfurt, bevor er wieder in die Wetterau zurückkehrte. Nach seinem Studium für den gehobenen Dienst wurde er Sachbearbeiter für Betrugsdelikte. Nach fast 25 Jahren Dienst bei der Kripo in Friedberg, wechselte er 2009 nach Gießen in das Kommissariat 50, das Delikte rund um die Internet- und Computerkriminalität bearbeitet. Vor mehr als fünf Jahren wurde er Leiter des ZK 21 und wenig später dann Leiter des neu eingerichteten ZK 20.

Jörg Reinemer, sprecher

No tags for this post.