Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 22. November 2020

22.11.2020, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

Alkoholverbot missachtet

BAD WÖRISHOFEN. Am Samstagnachmittag wurde im Ostpark in Bad Wörishofen ein 19- jähriger Bier trinkend am Spielplatz angetroffen. Da die Grünanlagensatzung den Konsum von Alkohol in Grünanlagen untersagt, wurde der Betroffene aufgefordert seine Bierflaschen einzupacken und den Ort zu verlassen. Zudem wird die Ordnungswidrigkeit geahndet. (Bad Wörishofen)

Zwei Jugendliche außer Rand und Band

TÜRKHEIM. Zwei aggressive Jugendliche lösten Samstagnacht einen größeren Polizeieinsatz aus, bei welchem Polizeistreifen aus Bad Wörishofen und Buchloe im Einsatz waren. Die beiden 15- und 16-jährigen Jugendlichen waren alkoholisiert und deshalb vermutlich hochaggressiv. Dabei beleidigten und bedrohten sie einen 43-jährigen Türkheimer grundlos mit dem Leben. Sie drohten ihm damit, dass sie ihn erschießen würden. Anschließend flüchteten die beiden Heranwachsenden. Der Vorfall ereignete sich in der Altbürgermeister-Wiedemann-Straße. Der Anwohner wählte daraufhin den Notruf. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnten die beiden Jugendlichen schnell gestellt werden. Die beiden immer noch hochgradig aggressiven und uneinsichtigen Jungs beleidigten die eingesetzten Polizeikräfte aufs Äußerste. Sie wurden daraufhin kurzer Hand in Gewahrsam genommen und in die Obhut ihrer Eltern übergeben. Dabei stellte sich heraus, dass der 16-jährige sich eigentlich in häuslicher Quarantäne hätte befinden müssen. Darüber klärte er die Einsatzkräfte aber nicht auf. Masken trugen beide nicht. In wie weit sich der Quarantäneverstoß nun auf die Polizeikräfte auswirkt, ist derzeit noch nicht absehbar. Die beiden Jungs erwarten nun diverse Anzeigen. Gegen den Quarantäneverweigerer wird außerdem eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz erstellt. Da die Jugendlichen bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten sind, werden außerdem das Jugendamt und auch die Führerscheinstelle darüber in Kenntnis gesetzt. (PI Bad Wörishofen)

Mehrere Ruhestörungen

BAD WÖRISHOFEN. In der Nacht zum Sonntag ereigneten sich in der Zugspitzstraße mehrere Ruhestörungen. Eine 36-jährige Anwohnerin hörte lautstark Musik und beschallte damit die angrenzenden Nachbarn. Trotz mehrerer gut gemeinter Ratschläge drehte die aus Bulgarien stammende Frau die Musik immer wieder auf. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Ruhestörung. (PI Bad Wörishofen)

Trunkenheit im Verkehr

BAD WÖRISHOFEN. Eine aufmerksame Bürgerin beobachtete am Samstagnachmittag eine stark alkoholisierte Person. Das Ganze ereignete sich auf einem Baumarktparkplatz. Ein 67-jähriger Mann trank aus einer Flasche Wein und torkelte anschließend zu seinem Fahrzeug. Dort wurde er durch die herbeigerufene Polizeistreife mit laufendem Motor und schlafend auf dem Fahrersitz angetroffen. Durch umfangreiche Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass der Mann kurz zuvor auf den Parkplatz gefahren war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert über 2 Promille. Bei dem absolut fahruntüchtigen Wörishofer wurde daraufhin eine Blutentnahme durchgeführt. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (PI Bad Wörishofen)

Ohne Lappen zu viel getankt

MEMMINGEN. Am Samstagabend wurde ein Rollerfahrer in Memmingen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Die erforderliche Fahrerlaubnis ließ der Herr missen, stattdessen konnte er über 0,5 Promille vorweisen. Ihn erwartet nun eine Anzeige. (PI Memmingen)

Parkrempler mit Folgen

MEMMINGEN. Am Samstagnachmittag konnte eine aufmerksame Zeugin eine Unfallflucht auf dem Parkplatz eines Supermarktes beobachten. Ein Pkw-Fahrer rempelte beim Ausparken ein anderes Auto an und entfernte sich von der Unfallörtlichkeit. Anhand der Zeugenangaben konnte der Fahrer ermittelt und zu Hause angetroffen werden. Ein Alkoholtest ergab über zwei Promille, woraufhin bei dem Herrn eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Zudem wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Am Pkw des Geschädigten entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. (PI Memmingen)

Party beendet

WINTERRIEDEN. Nach einer Mitteilung aus der Bevölkerung wurde am Samstagabend durch die Polizeibeamten in Winterrieden eine kleine Party mit knapp zehn Personen festgestellt. Die Zusammenkunft wurde aufgelöst. Alle Teilnehmer erwartet nun eine Anzeige aufgrund der Verstöße gegen die aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen. (PI Memmingen)